Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Diskussion:Kuba

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Wichtig zu wissen für Sextouristen ist, ...", überhaupt der ganze Abschnitt "Sextourismus" setzt sich prima über Wikitravel:Regeln gegen Sex-Tourismus hinweg: "Wir haben uns dagegen entschieden, Informationen für Sex-Touristen in Wikitravel aufzunehmen, ...". Aber es ist ja nicht lang her, da wurde solchen Auswüchsen durch Freibrief Tür und Tor geöffnet. "WIR" lassen uns doch nicht in einen Topf werfen! Also nicht wundern, hier geht manches. Man muß es nur machen. Cuba libre! --84.184.242.157 19:27, 26. Feb 2006 (CET)

Na denn Prost! Kann man hier denn nicht mal in Ruhe sein Wochenende genießen? Aber dieser Schreibstil kommt mir irgendwie bekannt vor, aber vielleicht sehe ich schon bunte Römer laufen. -- Fussi 19:42, 26. Feb 2006 (CET)
Ach du liebe Zeit, hier scheinen ja gerade wieder einige "bunte Römer" kreuz und quer zu laufen. Mal wieder große Treibjagt auf den letzten z.Z. aktiven Admin. Was soll denn das? Aktzeptiert doch bitte einfach, dass es gewisse Inhalte gibt, die bei WT unerwünscht sind, und dass Infos zum Sex-Tourismus dazu gehören. Diejenigen, denen das nicht passt, wenden sich bitte direkt an Herrn Prodromou, wo letztendlich alle Fäden zusammenlaufen. Schließlich hält er auch juristisch den Kopf für die Inhlate auf WT hin. -- Hansm 21:47, 26. Feb 2006 (CET)

Hallo, hab mich noch nicht als Autor angemeldet aber werde dies in Kürze tun. Diese Diskussion über 'Sextouristen' hab ich gerade erst nach meinen Ergänzungen gesehen. Zu dem Thema hab ich nichts geschrieben, wohl aber einige Ergänzungen im Bereich 'Gesundheit', u.a. etwas zu Kondomen und AIDS. Meine Beobachtungen beruhen auf jährlichen Besuchen (immer bei derselben Familie) und z.T langen Diskussionen mit befreundeten Ärzten; ich war auch schon mal in Cuba erkrankt. Die Regeln in Wikitravel:Regeln gegen Sex-Tourismus kann ich voll und ganz unterstützen. -- 02:18, 25. Apr 2006 84.148.95.99


Südwestlich von Cuba und östlich der "Isla de la Juventud" liegt die Insel "Cayo Lago". Anfang der 90-er Jahre gab es mal einen Bericht in der Bild-Zeitung über ein Geschenk von Fidel Castro an Erich Honnecker. Gegenstand dieser Schenkung soll eine Insel mit Namen "Ernst-Thielmann-Insel" (oder so ähnlich) gewesen sein. Wenn sie an seine Person als ehemaliger Staatsratsvorsitzender ging, müsste sie heute im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland sein. Konnte im Internet nichts darüber finden. Ist vielleicht diese besagte Insel mit "Cayo Lago" identisch? Wer kann hier weiterhelfen?

Hab ich auch mal gehört, hier findest du Infos dazu. -- Steffen M. 09:22, 8. Jun 2006 (CEST)
PS: Du kennst Thälmann nicht? Das ist der Märtyrer aller Kommies schlechthin ;) Fahr mal nach Buchenwald. -- Steffen M. 09:29, 8. Jun 2006 (CEST)


Eine kurze Anmerkung zum Abschnitt Sicherheit. Das gezischelte Wanna buy cigar hört man nicht wie im Artikel beschrieben nur sehr selten, ganz im Gegenteil. Man hört es sehr häufig. So häufig, dass es einem schon recht lästig werden kann. Bin gerade aus Kuba zurück gekommen und es wurde zu jeder Zeit alles auf der Straße angeboten. Von Unterkunft über Zigarren und Rum bis hin zu Frauen. Recht deutliche Unterschiede gab's zwischen Nord und Süd. In Santiago de Cuba sind die Jinteros wirklich außerordentlich Geschäftstüchtig oder anders formuliert die Strafen scheinen ihnen ziemlich egal zu sein.

Ist auch meine Erfahrung. In Varadero ist wirklich fast Schluß damit. Aber in Havanna Vieja und Trinidad wurde ich dauernd angesprochen. Allerdings lassen einen die Leute in Ruhe wenn man ablehnt. Der nächste kommt aber meistens bald. Ich hab das mal ein bißchen abgeändert im Artikel. 87.160.81.140 17:33, 8. Dez. 2007 (CET)

Ebenfalls zum Thema Sicherheit: "Aufgrund des Sozialistischen Systems werden von der Regierung vermutlich nur die Daten veröffentlicht, die man veröffentlicht sehen will." Habe "sozialistisch" mal in das etwas allgemeinere "autoritär" abgewandelt, da jener Begriff absolut nicht per se mit Propaganda verknüpft sein muß. Gruß Bertram

West-Touristen lange vor 1989[Bearbeiten]

Dass sich Kuba Touristen aus "kapitalistischen Ländern" erst 1989 öffnete, stimmt absolut nicht. Schon seit Anfang der 1980er Jahre gab es Pauschalreisen von jedem Reisebüro (hauptsächlich kanadische, deutsche und österreichische Veranstalter) zu buchen. Auch Individualreisen waren ohne Probleme möglich. Sogar einfacher als nach 1989, als Versorgungsengpässe aufkamen. Ich z.B. war im Februar 1988als Individualreisender in Kuba (von Deutschland aus flog z.B. die LTU), ein Visum brauchte ich auch nicht. Ich traf auch viele andere an, hauptsächlich Kanadier, Deutsche, Österreicher, Italiener und Spanier. Auch einzelne US-Bürger (die kubanischen Grenzer stempelten deren Pässe nicht, damit sie keine Probleme bei der Rückkehr nach USA bekamen). Das mit dem "West-Touris ab 1989" ist jedenfalls absolut falsch und muss korrigiert werden. Vielleicht weiss jemand, wie man das macht. Wäre sehr dankbar dafür. Mit freundlichen Grüßen Franz Huber

Anreise[Bearbeiten]

Zu beachten bei der Eintragung der Unterkunft ist, dass es sich dabei um ein staatliches Hotel bzw. um ein lizensiertes Casa particular handeln muss. In beiden Fällen ist es ratsam, ggf. einen Voucher für das Hotel bzw. eine Visitenkarte des Casas particular dabei zu haben, um dies auf Verlangen vorzeigen zu können. Sonst kann es passieren, dass man noch am Flughafen ein teures Hotel für mindestens drei Nächte buchen muss, bevor die Einreise genehmigt wird.

Ich möchte hier mal kurz anmerken, dies war vielleicht vor 15 Jahren so und wurde kontrolliert. Doch jetzt ist es so das der Tourismus das zweit größte Einkommen ist. Man kann auf die Karte schreiben was man möchte, es wird nicht kontrolliert.

zur Zahlung mit Kreditkarten[Bearbeiten]

aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwer es ist in Kuba mit einer KK Geld abzuheben, abgesehen davon das du 10% drauf zahlen musst. In ganz Havanna hab ich nach 4 Banken ein kleines KK Unternehmen gefunden.

In Trinidad war es nicht anders, ich weiß jetzt nicht wie es in den Touristen Orten ist, aber sonst gibt es fast keine Möglichkeit an Geld zu kommen. (Immer schön EUROs mitnehmen, ja keine US-Dollar)

Weiß denn jemand Genaueres, mit welchen Karten (ec, Master, Visa) man bezahlen und v.a. Geld abheben kann? Besonders zu Mastercard gibt es enorm widersprüchliche Angaben: Von "geht nicht, da US-Unternehmen" bis "kein Problem, überall akzeptiert".. Naja, bin im Juni selbst in Habana, dann schreib ich hier den aktuellen Stand rein! ;)

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen