Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Darwin

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Darwin
Darwin City
Kurzdaten
Bevölkerung: 120.900 (2006)
Fläche: 112,01 km²
Koordinaten: 12° 27' 0" S, 130° 49' 59" O 
Postleitzahl: 0800
Zeitzone: UTC+9:30
Website: offizielle Webseite von Darwin




Darwin liegt im Norden Australiens.

Hintergrund[Bearbeiten]

Darwin ist vermutlich die kosmopolitischste Stadt Australiens und rühmt sich einer Bevölkerung, die aus mehr als 60 Nationalitäten und von 70 unterschiedlichen ethnischen Hintergründen gebildet ist. Die multikulturelle Mischung der Stadt wird besonders durch die vielen aufregenden ethnischen kulturellen Festivals und wöchentlichen Nahrungsmittel- und Kunsthandwerksmärkte hervorgehoben.

Darwins traditionelle Inhaber, die Larrakia-Leute, sind vorstehende und aktive Mitglieder der Gemeinschaft. Viele von ihnen halten noch sehr an ihrem traditionellen Glauben und an ihren traditionellen Gewohnheiten fest.

Rund 60 Prozent der Erwerbstätigen sind im öffentlichen Dienst beschäftigt.

Darwin hat sich aus einer unglaublich entspannten Grenzstadt entwickelt und während es noch seinen entspannten Charme behält, ist es eine hoch entwickelte Stadt geworden. Viele Besucher sind überrascht, dass sie Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants, Clubs, Pubs, Museen und andere Annehmlichkeiten finden die mindestens gleich, häufig aber besser als in den südlichen Städten sind.

In Geschäfts- und Industriekreisen wird Darwin als Tor Australiens zu Südostasien beschrieben. Die Stadt liegt näher an der indonesischen Hauptstadt Jakarta, als an Canberra und die Flugzeit von Singapur und Manila ist etwa gleich lang wie die von Sydney und Melbourne.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Direkte Flugbuchungen von Deutschland nach Darwin sind häufig mit großen räumlichen Umwegen (z.B. über Perth oder Sydney) und mind. 2x Umsteigen verbunden.

Der kürzere Weg führt über die Drehkreuze Kuala Lumpur (Malaysia Airlines) oder Singapur. Hier müssen ggf. 2 getrennte Buchungen vorgenommen werden, da die Airlines (z.B. Lufthansa FRA-SIN und Jetstar SIN-DRW) kein Codesharing untereinander betreiben.

Taxi vom Flughafen nach Darwin CBD mind. 25$.

ÖPNV: Der Flughafen Darwin ist offiziell nicht ans Netz von Darwinbus angebunden. In 7 Gehminuten Entfernung vom Terminal hält jedoch die Busline 3 an der Haltestelle "Charles Eaton Dr" (nur morgens und nachmittags, vorher Fahrplan prüfen!) und fährt zur "Casuarina Interchange" (Busbahnhof und Shopping Center). Von dort besteht tagsüber 20min Takt in die Innenstadt (Darwin CBD). Ticket 3$ gültig für 3h inkl. umsteigen. Ticket beim Busfahrer in bar (es werden keine großen Banknoten akzeptiert, nur begrenzt Wechselgeld vorhanden!)

Bahn[Bearbeiten]

Angebunden an das Netz der Great Southern Railway (GSR) ist Darwin durch die 2004 fertig gestellte Bahntrasse des Ghan, die zuvor von Adelaide nur bis Alice Springs reichte. Zweimal die Woche können Reisende die Strecke von 2979 km über Alice Springs bis Adelaide quer durch das rote Herz Australien hinter sich legen. Streckenende und Bahnhof befinden sich am Hafen für Frachtschiffe ca. 20km entfernt vom Stadtzentrum Darwin.

Reste des alten Bahndammes der stillgelegten (schmalspurigen) Strecke sind in Darwin entlang des Stuart Hwy noch sichtbar. Ein Wiederaufbau bzw. Verlängerung der (normalspurigen) Strecke bis ins Stadtzentrum sind nicht geplant.

Bus[Bearbeiten]

Greyhound bindet Darwin mit regelmäßigen Fahrten auf der Langstrecke an. Alle Verbindungen laufen über den ca. 300km südlich gelegenen Ort Katherine. Aufgrund der enormen Entfernungen südlich und westlich von Katherine ist der Bus jedoch selbst bei preisbewussten Rucksacktouristen oft nur zweite Wahl. Für die Anbindung von Katherine und abgelegenen Orten entlang von Stuart und Victoria Hwy sind die Greyhound-Verbindungen dagegen die einzige Transportmöglichkeit neben dem eigenen Auto.

Auto[Bearbeiten]

Darwin ist auf der Straße nur aus Süden über den Stuart Highway zu erreichen, welcher den gesamten Kontinent durchquert und bis Port Augusta (South Australia) in 2728km Entfernung reicht. Die nächstgelegenen Orte (>10.000 Einwohner) von Darwin & Palmerston sind: Alice Springs, NT (über Stuart Hwy, ca. 1500km); Mount Isa, QLD (über Stuart und Barkly Hwy, ca. 1600km); Broome, WA (über Stuart und Victoria Hwy, ca. 1870km).

Schiff[Bearbeiten]

Es bestehen keine Fährverbindungen in die Nachbarländer Indonesien oder Papua Neuguinea. Die Einreise ist nur per Flugzeug möglich. Kreuzfahrtschiffe legen an der Darwin Waterfront (nähe Stadtzentrum) an. Der Hafen für Frachtschiffe befindet sich etwa 20km entfernt zwischen Darwin und Palmerston.

Mobilität[Bearbeiten]

Darwinbus betreibt den öffentlichen Nahverkehr im Ballungsraum Darwin / Palmerston. Die Busse sind zuverlässig und meist sehr pünktlich. Klimaanlage und kostenfreies WLAN sind selbstverständlich. Tickets (3$ für 3h inkl. Umsteigen, 7$ Tageskarte) gibt es in bar beim Fahrer. Südlich von Palmerston fahren die Busse bis Humpty Doo, einzelne Busse auf dem Stuart Hwy bis Cox Peninsula Road. Leider reicht dies nicht aus, um touristische Ziele (wie z.B. die Jumping Croc Tours am Adelaide River oder den Territory Wildlife Park & Badestelle Berry Springs) zu erreichen. Litchfield und Kakadu Nationalpark sind noch weiter entfernt. Darwinbus hat keine eigene Website mit dem üblichen "journey planner". Stattdessen wird offiziell auf Google Maps verwiesen. PDF-Fahrpläne gibt es auf der NT Government Website zum Download.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Museum & Art Gallery of the Northern Territory sind äußerst sehenswert für europäische Touristen, vor allem weil es im Museum eine Dauerausstellung über den Zyklon Tracy vom Weihnachtsabend 1974 gibt. Der Zyklon zerstörte Darwin nahezu vollständig und führte zur größten Evakuierungs-Aktion der australischen Geschichte. Binnen weniger Tage wurden über 30.000 Menschen aus Darwin evakuiert, weil die Stadt nahezu unbewohnbar war. Viele evakuierte Familien verblieben dauerhaft in den südlichen Landesteilen und kehrten nie mehr zurück. Original Video- und Tonaufnahmen von 1974 zeigen Gästen anschaulich die Naturkatastrophe und ihre Folgen.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Städtische Parks in Darwin sind - wie überall in Australien - gepflegt und gut ausgestattet, besitzen BBQ-Areas und teilweise überdachte Sitzmöglichkeiten

Charles Darwin National Park ist ca. 5km vom Stadtzentrum entfernt und vermittelt einen ersten Eindruck von Flora und Fauna im tropischen Norden Australiens. Außerdem finden sich hier Informationen, Hangars und Ausstellungsstücke zum japanischen Angriff auf Australien im 2. Weltkrieg.

Darwin ist der Ausgangspunkt für Reisen in den Kakadu National Park und Litchfield National Park.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Da an den Stränden aufgrund der giftigen Quallen und Krokodile nicht gebadet werden kann, wurde an der Darwin Waterfront eine künstliche Lagune angelegt. Diese wird mit Meerwasser versorgt, ist aber durch ein Netz geschützt. Eintritt ist frei. Lediglich für das benachbarte Wellenbad (Freibad) wird Eintritt verlangt. Duschen und Umkleiden sind kostenfrei verfügbar.

Mindil Beach Sunset Market findet in der "dry season" (April - Oktober) immer Donnerstagabend statt. Der Markt besteht aus zahlreichen Ständen mit Essen, Kleidung, Schmuck, Henna-Tattoos usw. Viele Einwohner kommen donnerstags regelmäßig zum Mindil Beach, weil das gastronomische Angebot deutlich breiter ist als sonst in Darwin üblich.

Parap Markets jeden Samstagvormittag bietet zusätzlich zu den dortigen Ladengeschäften einen Markt im Freien. Der Schwerpunkt ist am Samstag Brunch, also eine große kulinarische Auswahl

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lebensmittel haben bei den beiden großen Supermarkt-Ketten "Woolworths" und "Coles" oft landesweit identische Preise. In Darwin und Umgebung sind die Preise jedoch höher als im Rest Australiens, weil alles per Zug oder RoadTrain tausende Kilometer aus den Zentrallagern im Süden nach Darwin transportiert werden muss. Lebensmittel, welche eine durchgehende Kühlkette erfordern, können über 30% teurer sein. Bei "Non-Food" Produkten fällt der Preisaufschlag deutlich geringer aus.

Neben dem Stadtzentrum (CBD) und dem Shopping Center "Casuarina Square" gibt es im Zentrum von Palmerston noch zwei kleinere aber direkt nebeneinander gelegene Shopping-Center. Die Auswahl beschränkt sich überall auf das Standardsortiment der landesweiten Ketten. Ausgefallene Einzelstücke findet man ggf. auf dem Mindil Beach Sunset Market. Modebewusste Einwohner von Darwin und Umgebung planen daher bei jeder Flugreise Zeit fürs Einkaufen an Ihren Reisezielen oder beim Stop-over in Singapur ein.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Die Charles Darwin University kooperiert mit der Philipps Universität Marburg, weshalb immer eine Hand voll deutscher Studenten in Darwin sind.

Arbeiten[Bearbeiten]

Für Rucksacktouristen mit Work and Holiday visa (subclass 462) auf Arbeitssuche empfiehlt sich eine Anreise nach Darwin Ende September. Ab Oktober beginnt die Ernte auf den Mango-Farmen zwischen Darwin und Katherine. Insgesamt gibt es jedoch weniger Jobs als z.B. in der Riverland-Region in South Australia während der Erntezeit. Das "Backpacker Job Center" befindet sich in der Cavenagh Street 35. Es fallen Vermittlungsgebühren für den Arbeitsuchenden an. Diese werden jedoch zurückerstattet, wenn das Vorstellungsgespräch beim Arbeitgeber nicht erfolgreich ist und es schlussendlich nicht zum Arbeitsvertrag kommt.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Für Darwin selbst sollten nicht mehr als 2 Tage eingeplant werden. Die Anzahl der Sehenswürdigkeiten ist begrenzt. Alle anderen Aktivitäten erfordern einen Mietwagen oder ein Wohnmobil, um die Nationalparks südlich von Darwin zu erreichen.

Tipp: zu Beginn der Regenzeit im Oktober lassen die Besucherzahlen in Darwin stark nach und die Wohnmobil-Vermieter müssen ihre Fahrzeuge nach Süden bringen. Vor allem Geländewagen werden nach Tasmanien für die dortige Sommersaison überführt. Dann gibt es zahlreiche "Relocation-Deals" (z.B. 5$ Miete am Tag) für die Fahrt nach Alice Springs oder Adelaide und oft wird auch ein Teil des Kraftstoffs übernommen. Das gleiche funktioniert im April anders herum (buchbar z.B. bei IMOOVA).

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Kakadu National Park

Litchfield National Park