Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Colombo

Aus Wikitravel
Asien : Südasien : Sri Lanka : Colombo
Wechseln zu: Navigation, Suche


Colombo
Der Beira-Lake mit dem World Trade Center Colombo
Kurzdaten
Bevölkerung: 752.993 (2011)
Fläche: 37,31
Höhe über NN: 0 m
Koordinaten: 6° 55' 0" N, 79° 49' 59" O 
Postleitzahl: 00000–10732
Website: offizielle Webseite von Colombo




Colombo ist die Hauptstadt von Sri Lanka.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen liegt ca. 35km nördlich von Colombo in Katanayake. Busline 187 (s. auch "Weite geht´s"). Ca. 1 Stunde Fahrzeit (über den Highway), der Weg über Bundesstraßen sehr stark von der Tageszeit abhängig (rush hour beachten).

Bahn[Bearbeiten]

Drei Klassen verfügbar. Sehr preiswert, aber zeitintensiv und örtlich kaotisch. Speziel die Strecke Airport - Colombo fort lohnt sich nicht.

Bus[Bearbeiten]

es fahren Airport-Colombo(fort) a/c busse vom airport am besten ist es möchte man günstig nach Colombo, zum katanayake busstand (ca. 1km [50-100 rp per tuk tuk unbedingt handeln] vom Eingang des Airports ... hier warten auch die tuk tuks. Vom Busstand kommt man per Local Bus an einige Orte zB. die Hauptstadt, Negombo oder Gampaha -rote Busse (Staatlich, billig, etwas schwierig zu deuten..in jedem fall das ziel erfragen) 20 rp. / -Busse mit gelben Schildern (zb. 101 Airport-Tukort) private Linienbusse (günstig, zuverlässig) 50 rp. / -kleine Transporter mit Schildern zB Airport-Fort highway express a/c (schnell, etwas kostspieliger, zuverlässig, komfortabel) ca. 150 rp

für alle Busse gilt: -es kann fast überall auf der Strecke zu und ausgestiegen werden / -man setzt sich rein... es kommt personal und man bezahlt je nach Entfernung / -Glocke leuten oder bescheidsagen wenn man raus will

Siehe "Weiter geht´s".

Auto Taxi Tuk[Bearbeiten]

Über den Kostenpflichtigen Highway (ca. 200rp. fee) oder Landstrecke (viel Verkehr)

Taxis und Tuks kosten per meter ca. 1500-1800 Rupien plus ggf. highway fee


Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nun, Colombo ist nicht unbedingt reich an Dingen, die man unbedingt gesehen haben muss.

Der Stadtteil „Fort“ ist wohl noch am imposantesten mit den Zwillingstürmen des World Trade Centers und den Wolkenkratzern des Vom Fort kann man entlang des Meeres auf der Strandpromenade des Galle Face Greenes flanieren, allerdings bietet Sri Lanka weit romantischere Orte. Am Ende des Boulevards trifft man auf das mondäne Galle Face Hotel. Ein Besuch lohnt sich und ein Drink/Kaffee auf der Seeterrasse ist auch erschwinglich.

Colombo 2 und Colombo 3 laden zum einkaufen ein. Der Galle Face (die am Meer bis in den Süden der Insel führende Galle Road) ist der "Strip" von Colombo. Sehenswert sind auch Notional Hall, Racecourse, und die Parks. Folgt man der Bahn oder Hauptstraße nach Süden kommt man in am Strand liegende Vorstädte wie Mt. Lovina welche etwas mehr Urlaubsfeeling versprühen.

In Colombo kann man Bus und Zug fahren, beides ist Spottbillig und interessant! Tuktuks kosten ca. 50 rp per Km.

Gut gefallen hat mir noch der Gangaramaya Tempel, wo ich im Februar 2007 auch eine Perahera miterleben durfte. Wer keine Zeit für lange Touren hat, der findet im Süden Colombos im Stadteil Dehiwela eine Nachbildung des Gal Vihara in Polonnaruwa: 4 in den Fels gehauene riesige Buddhastatuen.

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wer jedoch shoppen oder ausgehen will, der wird in Colombo wohl wie nirgends sonst in Sri Lanka fündig werden. Ein paar Tipps an dieser Stelle. Entlang der Galle Road findet man so ziemlich alles. Wer aber nicht stundenlang bei brütender Hitze eine staubige Straße ablaufen will, dem empfehle ich die großen Einkaufspassagen:

  • Odel , Alexandra Place 5, Cinnamon Gardens
  • Liberty Plaza im Stadtteil Kollupitiya (nahe Galle Road)
  • Majestic City in Bambalapitiya ( an der Galle Road)

Interessant hier vor allem CDs, Klamotten, Kunstgewerbe und Elektronik. Bekleidung: No limit, Romafour (alles an der Galle Road)

Besonders hübsche Erinnerungen an Sri Lanka gibt es auch im

Barefoot, Galle Road 704, nahe dem Majestic City. Das zugehörige Gartenrestaurant ist ruhig, gemütlich und vergleichsweise stilvoll. Bekannt auch für seine Ausstellungen und Konzerte. [1]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Majestic City Shoppingcenter in Bambalapitiya ( an der Galle Road): im Keller gibt es diverse Grills mit Speisen aus China, Thailand, der Mongolei und natürlich Sri Lanka; Preise um 2-5 €, sehr lecker und vielfältig

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • H2O, Union Place 447, Colombo, Slave Island: Disco
  • Clancy’s Irish Pub, Maitland Crescent 29, Cinnamon Gardens
  • Tantra, Sir Mohamed Macan Marker Mawatha 42, Kollupitiya: Stilvolles Terrassencafe
  • Rhythm & Blues, Daisy Villa Avenue 19/1, Bambalapitiya : Bar und Billard, prima Lifemusik und Disco, lohnt sich v.a. am Wochenende
  • Ceylon Tea Moments ist ein im Racecourse (700m vor der thummullar junction) liegendes Teehaus.Erstklassiger Tee,Snacks und Service

Gehoben[Bearbeiten]

  • Blue Elephant im Hilton Hotel, Colombo Fort: legendärer Nachtclub und Disco
  • Onyx im Taj Samudra Hotel, Colombo Fort: Nachtclub und Disco

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

CityRest Motel Etwas ausserhalb des Stadtkerns (Old Moor Street 128), aber noch in Reichweite, bietet dieses Motel alles aber auch nicht mehr für den Backpacker: Sauber, ohne Luxus (Dusche befindet sich im WC) und ohne Kleintierchen. Für Reisende ohne gehobene Ansprüche, die lediglich ein Bett und ein WC benötigen ideal.

Mittel[Bearbeiten]

Galle Face Hotel, das 5-Sterne-Hotel hat auch gute Budgetzimmer und ein ausgezeichnetes Frühstücksbufett inklusive. http://www.gallefacehotel.com/

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

nun nach Ende des Krieges, ist Colombo weitesgehend sicher... Frauen empfehle ich nach 18 Uhr nur noch in Begleitung zu spazieren... vereinzelnt kommt es zu spontan oder geplanten Demonstrationen, diese gilt es zu vermeiden

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Ein beliebter Anlaufpunkt für Ausländer ist das Barefoot, Galle Road 704, nahe dem Majestic City. Das zugehörige Gartenrestaurant ist ruhig, gemütlich und vergleichsweise stilvoll. Im Buchladen kann man viel Literatur und einen Stadtplan von Colombo erwerben.

Mit dem Plan und etwas Mut kann man sich in Colombo dann sehr gut mit den zahlreichen Stadtbussen bewegen. Daumenregel: 2 Rupies für 1km Fahrstecke!!

Ansonsten bringen einen die Tuktuk-Fahrer wirklich überall hin, oft leider zu überhöhten Preisen. 50 Rupien für 1km sind das höchste der Gefühle. Vorsicht: oft versuchen sie, Touristen in irgendwelche Shops zu lotsen, vorzugsweise Juweliergeschäfte. Nachts agieren viele auch als windige Zuhälter.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

vom Fort (central Station) geht es per Bahn fast überall in SL hinn Züge können extrem voll werden und Tickets sind auf beliebten Strecken (zb. Badulla) lange im vorraus ausgebucht

auch vom etwas nördlich vom Fort gelegenen Busstand kommt man fast überall hinn.. viele busse fahren auch aus Pettah (ca. 800m vom Fort)

Pettah ist ein chaotischer aber sehenswert authentischer Teil von Colombo

...mit der Bahn ab Bahnhof Colombo-Fort. Z.B. nach Süden Richtung Galle/Matara um 10.30Uhr für unter Rp.100 bis Hikkaduwa.
Der zentrale Busplatz liegt wenige 100m östlich des Bahnhofs (quasi parallel zur Bahnstrecke, fast mitten im Marktgelände).
Visavis des Busplatzes/Bahnhofs ist Bushalt entlang der Hauptstraße (über eine Fußgängerbrücke erreichbar) für die Richtung Flughafen (Linie 187 (erkennbar auch daran, daß der Busschaffner "Airport - Airport" ruft)). Verkehrt zwischen 6 und 21Uhr halbstündlich. Nachts empfehle ich für diese Strecke, zuvor nach dem Fahrpreis zu fragen (A/C-Bus ca. 100 Rp., Gepäck evtl. Zusatzkosten). Am Abzweig in/nach Katuyanake steigt man aus und kann per Tuk-Tuk (ca. 80 Rp.) oder zu Fuß (ca. 500m) ins Flughafengelände zum Dep.-Terminal gelangen. (Preise Feb.08 bis März 13)




WikiPedia:Colombo