Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Chios

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chios ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer.

Orte[Bearbeiten]

  • Chios

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Die schönsten Orte: Kambos, Pyrgi, Mesta, Nea Moni, Anavatos, Kirche der Jungfrau Sikelia, Vessa, Giustiniani-Palast, Volissos, Lagada. Die beste Strände: Karfas, Mavra Volia, Komi, Aghia Fotia, Nagos, Lithi, Elinda, Lefkathia, Megas Limnionas, Daskalopetra.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen der Insel ist der Chios Island National Airport (JKH) ist aus dem deutschsprachigen Raum nur mit Umsteigen erreichbar:

  • Aegean Airlines saisonal über Athen (aus Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Wien)
  • Olympic Air ganzjährig aus Athen (Eigenanreise)
  • Transavia saisonal aus Amsterdam (Eigenanreise)
  • Astra saisonal von Thesaloniki (Eigenanreise)

Fähre[Bearbeiten]

  • tägliche Verbindungen nach
  • Unregelmäßig nach
    • Ikaria
    • Samos
    • Çeşme (Türkei)
      • Miniotis Lines
      • Ertürk Lines (über Kanaris Tours zu buchen)
  • Hellenic Seaways
  • NEL Lines

Mobilität[Bearbeiten]

Das Beste ist ein Auto oder Mofa mieten, um ganz die Insel zu sehen, aber man kann auch mit dem Bus fahren: es gibt zwei Buslinien. Mit den Grünbussen fährt man aus Chios Stadt und mit den Blaubussen innerhalb der Stadt und der Umgebung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Die Festung von Chios und der Giustiniani-Palast
  • Daskalopetra (Homers Felsen), der Lehrort Homers
  • Das Kloster von Nea Moni, ein der ältesten von Griechenland, es wurde in der Mitte des 11. Jahrhunderts gegründet
  • Die Basilika von Panagia Agrelopou, neben Kalamoti
  • Die Kirche der Jungfrau Sikelia, in Exo Didymes
  • Die Mastix-Bäume. Sie wachsen nur im Süden der Insel (und auf keiner anderen Insel) und haben ihr seit der Antike Wohlstand beschert. Das Harz der Mastix-Bäume wird für viele Zwecke verwendet: Medizin (gegen Magenbeschwerden, Entzündungen etc.), Kosmetik (Antiaging-Effekte), Lebensmittel (findet sich in Backwaren, Kaugummi, Limonade etc.)

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die griechische Küche ist wunderbar! Hier werden einige typische Gerichte genannt: griechiesche Salat, Saganaki, Souvlaki und Moussaka. Außerdem ist die Insel für den Mastixanbau und für dessen Weiterverarbeitung berühmt. So werden aus dem Mastix u.a. auch Süßigkeiten hergestellt, für die die Insel in ganz Griechenland bekannt ist. Eine andere Süßspezialität der Insel ist das Löffelsüße, verschiedene Früchte wie beispielsweise Trauben, Feigen, Äpfel, Quitten, Zitrusfrüchte oder Kirschen, die in Sirup eingelegt werden und dadurch besonders süß schmecken.

Ausgehen[Bearbeiten]

Chios bietet ein belebtes Nachtsleben, auch dank der Präsenz von vielen Studenten der ägäischen Universität für Wirtschaftswissenschaften. Vor allem in der Inselhauptstadt finden sich viele Bars, die an der Hafenpromenade reihen sich ans andere. Man kann einen Frappe in einer der Bars bestellen und das umtriebige Leben an der Hafenstraße beobachten. Am Wochenende kann man auch viele Griechen beim Backgammon beobachten. Die Spiele kann man in allen Bars ausleihen. Rund um Chios-Stadt befinden sich mehrere Clubs, die im Sommer geöffnet sind. Wer eher einen traditionellen griechischen Abend verbringen möchte, sollte auf jeden Fall in eine Kneipe mit Rembetika gehen. Dort kann man griechische Musik live erleben. Die Musiker spielen auf der Bouzouki genannten Langhalslaute und singen traditionelle griechische Lieder. Besonders in den bei Touristen beliebten Strandorten wie Komi oder Karfas gibt es mehrere Bars in Strandnähe. In den kleineren, abseits gelegenen Dörfern gibt es meist ein Kafeneion, ein traditionelles griechisches Cafe, in dem sich die Männer des Ortes treffen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Hier findet man keine Kriminalität, so ist es sicher allein durch Dörfer und Straßen zu gehen! Im Fall Sie ein Auto vermieten, beachten Sie, weil die Straßen sehr glatt sind.

Klima[Bearbeiten]

Das mediterrane Wetter auf Chios zeichnet sich vor allem durch sein subtropisch-trockenenes Klima aus. Dazu gehören warme und regnerische Winter sowie trockene Sommer mit viel Sonne. In einigen Mittelmeergebieten spielt das Meer eine besondere Rolle. Zum Beispiel können kalte Meeresströmungen das Wetter im Sommer abkühlen. Im Mittelmeerbecken fehlen solche Strömungen jedoch völlig, so dass sich hier höhere Temperaturen entwickeln. So zeichnet sich das östliche Mittelmeer, wo auch Chios liegt, vor allem durch viel Sonnenschein aus.Winde wie der Meltemi, der stark und kalt aus dem Norden weht, und der warme, trockene Sirocco beeinflussen das Wetter auf Chios.