Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bratislava

Aus Wikitravel
Mitteleuropa : Slowakei : Bratislava
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bratislava
Lage
Lage von Bratislava
Bratislava
Bratislava
Kurzdaten
Bevölkerung: 413.000
Höhe über NN: 155 m
Koordinaten: 48° 8' 54" N, 17° 6' 26" O 
Zeitzone: UTC+1 (MEZ)
Sommerzeit: UTC+2 (MEZ+1)
Website: offizielle Website von Bratislava




Bratislava (deutsch Preßburg, ungarisch Pozsony) ist die Hauptstadt und mit etwa 415.000 Einwohnern gleichzeitig größte Stadt der Slowakei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt in unmittelbarer Nähe zu den Grenzen zu Ungarn und Österreich. Bis 1918 gehörte die Stadt zu Ungarn und war Krönungsort der ungarischen Könige.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Bratislava M.R. Stefanik (BTS) befindet sich etwa 9 km nordöstlich des Stadtzentrums und wird von Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt, wird aus dem deutschsprachigen Raum jedoch nicht angeflogen. Der nächstgelegene und deutlich größere Flughafen befindet sich etwa 40 km westlich in Wien. Von dort gibt es mit dem ÖBB Postbus regelmäßig Verbindungen zum Busbahnhof in Bratislava, die Fahrt dauert etwas mehr als eine Stunde.

Vom Flughafen Bratislava sind Taxis in die Stadt ab 15,- € zu haben. Mit dem Bus 61 geht es für 0,70 € (Stand Mai 2009) wesentlich billiger zum Hauptbahnhof, letzte Abfahrt ca. 23:30 Uhr. Tickets gibt es am Automaten an der Haltestelle, der nimmt aber nur Münzen und keine Scheine an. Im "Notfall" lassen sich die Kaffeeautomaten in der Abflughalle als Münzwechsler benutzen, einfach einen Schein einstecken und dann auf "Abbrechen" drücken. Tickets kann man ebenso tagsüber am Kiosk in der Abflughalle hinten rechts kaufen.

Bahn[Bearbeiten]

Vom Hauptbahnhof (Hlavna stanica) direkte internationale Züge u.a. nach Wien, Prag, Budapest, Berlin, Hamburg. Vom Bahnhof Petrzalka (Engerau) südlich der Donau im Stundentakt Züge nach Wien.

Bus[Bearbeiten]

Postbus stündliche Verbindung Wien, Südtirolerplatz - Bratislava, Busbahnhof Mlynské Nivy (1,5 km östlich des Zentrums). Weiters mit den Eurolines ab Wien, Erdberg U3 - Bratislava, Novy Most (nahe Zentrum) etwa zweistündlich. Diese Busse verbinden auch die Flughäfen Wien und Bratislava. Darüber hinaus verkehrt ein Regionalbus (Linie 901) etwa stündlich zwischen Hainburg bzw. Wolfsthal und Bratislava Novy Most (nahe dem Zentrum).

Auto[Bearbeiten]

Ab Wien auf der A4 bis Knoten Bruckneudorf, auf die A6 bis zur Staatsgrenze bei Krizovatka Jarovce. Direktanschluss an die D4 bis Bratislava. Fahrtzeit zwischen den Ortstafeln ca. 35 Minuten.

Schiff[Bearbeiten]

Seit Juni 2006 verbindet der Schnellkatamaran "Twin City Liner" (http://www.twincityliner.com) vier- bis fünfmal täglich die Städte Wien und Bratislava.

Seit 2008 fahren die Schnellkatamarane sogar zu zweit und haben dazu im Juni 2010 eine Anlegestelle im Herzen von Wien bekommen. Von der Schiffstation Wien-City nach Bratislava/Altstadt in ca. 75 min über den Donaukanal in die Donau.

Mobilität[Bearbeiten]

Bratislava verfügt über ein dichtes Straßenbahnnetz, das durch O-Busse und Busse ergänzt wird. Details auf der Webseite http://imhd.zoznam.sk/ba/index.php?w=&lang=en Allerdings lässt sich das historische Zentrum vom Hauptbahnhof aus auch problemlos in ca. 20 min zu Fuß erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

Martinsdom (Eintritt 2,- € mit sehenswerter Schatzkammer und Krypta), St. Elisabeth - Kirche (auch blaue Kirche genannt)

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Burg Bratislava (Bratislavský hrad) – Der Grundriss stammt aus dem 15. Jhd. Sie beinhaltet das slowakische Nationalmuseum, vom Krönungsturm herrlicher Blick auf Österreich und die südlichen Karpaten. Sehenswerter Ausblick auch vom Aussichtspunkt im Südosten des Burgbergs außerhalb der Mauern auf die historische Stadt sowie Donau und Stadtteil südlich davon.
    Eintritt 4,- ohne Guide, ermäßigter Eintritt für Studenten 2,- ohne Guide (Stand 27.06.2013)
  • Burg Devín (Devínsky hrad)
  • Palais Grassalkovich (Grasalkovičov palác), auch Präsidentenpalais (Prezidentský palác) genannt,
  • Schloss Karlburg (Rusovský kaštieľ)

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Altes Rathaus - im 14. Jhd. am Hauptplatz errichtet, mehrmals erweitert, gotisches Gewölbe und schöner Innenhof
  • Primatialpalast
  • Michaelertor
  • Slowakisches Nationaltheater (Slovenské národné divadlo) mit dem 1885/86 im Neorenaissance-Stil entstandenen Haus am Hviezdoslav-Platz in der Altstadt und dem 2007 eröffneten neuen Gebäude am Donauufer.
  • Reduta-Konzerthalle mit der Slowakischen Philharmonie.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Nationalgalerie

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Neue Donaubrücke mit Aussichtsturm

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Lauf der letzten zwei Jahrzehnte sind viele Ausländer nach Bratislava gezogen, um hier zu studieren oder in einem der vielen internationalen Unternehmen zu arbeiten. Nach der Arbeit treffen sich viele dieser Expatriates und ihre slowakischen Freunde um in gelassener Atmosphäre noch etwas zu trinken und sich auf Englisch zu unterhalten. Für Bratislava-Reisende bieten diese Events mit normalerweise freiem Eintritt eine exzellente Möglichkeit, lokale Leute kennen zu lernen und von ihnen die Insider-Tipps zu erfahren, was man am nächsten Tag noch in Bratislava sehen und erleben sollte.

Ein paar Empfehlungen:

Bratislava Language Exchange Meeting, wo Leute aus verschiedenen Ländern an einem Tisch sitzen und sich gegenseitig neue Fremdsprachen beibringen

Toastmasters Club Bratislava, ein Rhetorik-Club wo die Teilnehmer ihre Fähigkeiten der öffentlichen Rede trainieren.[1]

Bratislava Expat Meetup und Internations Meetings für Geschäftsleute, die nach der Arbeit noch ihr Netzwerk pflegen wollen bei einem Gläschen Martini in einer angesagten Sky Bar


Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Rund um die Michalska ulica. Vorsicht in den Restaurants und Gastgärten in dieser Strasse. Touristen werden dort gerne abgezockt. Überteuerte Preise für Speisen und Getränke. Bierpreise teilw. teurer als in Deutschland oder Österreich. Wenn man die Rechnung verlangt wird einem noch zusätzlich eine Servicegebühr von 10% aufs Auge gedrückt.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Hotel ASTRA, [2]- Prievozská 14/A, 821 09 Bratislava. Telefon: +4212/58238111 Fax: +4212/53413526

E-mail: hotel@hotelastra.sk - Dieses günstige Hotel liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums. Mit dem Trolleybus gibt es eine direkte Verbindung in das Zentrum. Die sauberen Wohneinheiten bestehen aus zwei Doppelzimmern mit einem Gemeinschaftsbad und einer Gemeinschaftstoilette pro Einheit.

Mittel[Bearbeiten]

  • Hotel Hradná Brána, [3] - Dieses erstklassige, neu aufgebaute Hotel befindet sich in der stillen und wunderschönen Umgebung unter der Burg Devín. Mit seinem Komfort und der Ausstattung gehört es zu den Hotels von bester Qualität. Es bietet gute Unterkunfts-, Verpflegungs- und Erholungsmöglichkeitene.
  • Botel Marina, [4] - Es ist ein neues 4-Sterne-Botel am rechten Donau-Ufer in Bratislava. Es befindet sich in einer attraktiven Umgebung direkt unter der Burg, die zur touristischen Dominanten der Stadt gehört und das Parlament-Gebäude bildet.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

  • Ekonomická univerzita v Bratislave (Wirtschaftsuniversität)
  • Comenskeho univerzitá (Volluniversität)
  • Slovenska technicka univerzita (Technische Universität)
  • University of Law (private Wirtschafts- und Jura-Universität)

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Polizeipräsenz im Zentrum der Stadt ist recht hoch, hier können Sie sich genauso sicher fühlen wie in jeder anderen Stadt vergleichbarer Größe. Es versteht sich von selbst, dass Sie keine Anspielungen auf das niedrige Lohnniveau machen sollten. Ihr Auto stellen Sie am besten auf einem bewachten Parkplatz ab.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Bedingt durch die geografische Lage gilt Bratislava auch offiziell als dreisprachige Stadt. Man wird immer jemanden finden, mit dem man sich in Deutsch verständigen kann.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten