Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Besalú

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besalú ist ein mittelalterliches Städtchen am Fuße der spanischen Pyrenäen. Besalú ist die ehemalige Hauptstadt der Garrotxa.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Besalú stellt eine mittelalterlich-historisch künstlerische Gesamtheit dar, eine der besterhaltenen in ganz Katalonien. Bekannte Bauwerke sind die alte Iglesia del Monasterio de Sant Pere aus dem 12. Jahrhundert und die alte Kirche Iglesia Hospital de Sant Julia ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert. Das Haus von Cornella ist ein gotisches Bauwerk der Creuera Reial. Das Mikwe bzw. das Haus des rituellen Reinigungsbades in Besalú ist das einzige jüdische Badehaus auf der iberianischen Halbinsel. Es ist ein Steinhaus mit quadratischen Gewölben, typisch romanisch, aus dem 12. Jahrhundert. Im unterirdischen Mikwe, welches über eine Steintreppe zu erreichen ist, fanden religiöse Rituale statt. Eines der bekanntesten war das Ritual der Frauen nach dem Menstruationszyklus. Über den Fluss Fluvià spannt sich eine im Jahr 1315 erbaute romanische Brücke.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten