Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Berlin/Tempelhof

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tempelhof ist ein Stadtteil von Berlin. Er gehört zum Bezirk Tempelhof-Schöneberg.


Berlin/Tempelhof
Luftbrueckendenkmal
Kurzdaten




Berlin Tempelhof-Schöneberg Tempelhof.svg

Anreise[Bearbeiten]

  • Tempelhof ist aus Berlin Mitte über die U-Bahnlinie Berlin U6.svg Tegel-Alt-Mariendorf erreichbar. Fahrzeit von Friedrichstraße ca. 20 Minuten. Tagsüber verkehrt die Bahn im Abstand von 4-6 Minuten.
  • Der S-Bahnhof Tempelhof ist ein Umsteigebahnhof an der Kreuzung des Tempelhofer Damms mit der Bundesautobahn 100, etwa einen Kilometer südlich der Empfangshalle des Flughafens Tempelhof. Unterirdisch befindet sich der die Trasse hier kreuzende U-Bahnhof Tempelhof der U6. Der Bahnhof wird von den Linien Berlin S41.svg, Ringbahn (im Uhrzeigersinn) Berlin S42.svg Ringbahn (gegen Uhrzeigersinn), Berlin S45.svg Bundesplatz – Südkreuz – Berlin-Schönefeld Flughafen und Berlin S46.svg Westend – Königs Wusterhausen bedient. Es besteht eine Umsteigemöglichkeit zum Omnibusnetz der BVG. Fahrzeit nach Westend ca. 15 Min. zum Flughafen Schönefeld ca. 30 Min.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Flughafen Berlin-Tempelhof war einer der ersten Verkehrsflughäfen Deutschlands und nahm 1923 den Linienverkehr auf.
  • Platz der Luftbrücke, auf dem Platz vor dem ehemaligen Flughafen steht das Luftbrückendenkmal, das im Volksmund Hungerharke genannt wird.
  • Dorfkirche Tempelhof am Reinhardtplatz wurde vermutlich um 1230 als Feldsteinkirche erbaut. Sie gilt als größte Dorfkirche Berlins.
  • UfaFabrik, ist ein Kultur- Freizeit und Kulturzentrum mit regelmäßigen Bühnenprogramm, das von Theater, Kabarett, Varieté, Musik, zu Kinderzirkus und Familienprogrammen reicht. Zwei Veranstaltungssäle, multifunktionale Bühnen mit 180 bzw. 350 Plätzen, sowie die überdachte Sommerbühne im Grünen mit 500 Plätzen mit entsprechender Gastronomie stehen dazu bereit. Das Jazz Meeting Berlin findet regelmäßig jedes Jahr hier statt.
  • Ullsteinhaus, ein in den 1920er Jahre gebautes 76m hohes Backsteingebäude ist eines der markanten Wahrzeichen des Stadtteiles. Im Hause sind heute verschiedene Büros, ein Café-Restaurant, verschiedene Künstlern sowie im Untergeschloß die Disco Amber Suite.

Museen[Bearbeiten]

  • Museum Tempelhof, Alt-Mariendorf 43, 030 902776163, [1]. Eintritt frei.  edit Das Museum Tempelhof ist ein Regionalmuseum das sich mit der Geschichte Tempelhofs und den Ortsteilen Alt-Tempelhof, Alt-Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade befasst.

Parks[Bearbeiten]

  • Der Tempelhofer Park im ehemaligen Flughafen Tempelhof mit der großen Abfertigungshalle und seinem über 300 Hektar großen Flugfeld wurde nach Schließung des Fughafens der Öffentlichkeit übergeben. Das Flughafengebäude ist nun Veranstaltungsort für beispielsweise die Modemesse Bread & Butter oder die Berlin Music Week. Mit der Tempel-Schlucht hat 2010 die erste Nutzung im Tempelhofer Park begonnen.
  • Alter Park (Berlin) mit Klarensee zwischen Parkstraße und Tempelhofer Damm. Am westlichen Ende des Parks befindet sich eine Edelstahl-Skulptur.
  • Lehnepark mit Wilhelmsteich, zwischen Parkstraße und Tempelhofer Damm
  • Bosepark, zwischen der Bosestraße, der Manteuffelstraße, der Richnowstraße und der Schöneberger Straße. Er hat zwei Liegewiesen, einen Spielplatz einen Bolzplatz sowie einen weiteren Platz, der sich dem Thema Bahnhof widmet.
  • Franckepark, zwischen Albrechtstraße und Theodor-Francke-Straße mit Rosengarten und einem Damwildgehege. Beliebt ist der Park bei Läufern, 3 Rundstrecken mit Steigungen sind markiert.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Einkaufszentrum Tempelhofer Hafen, Tempelhofer Damm 227, 030 53678499, [2]. Montag bis Samstag 10:00 - 20:00 Uhr, Lebensmittel schon früher.  edit
  • Schokoladen Manufaktur Fassbender & Rausch, Wolframstraße 95-96, 030 758822 (fax: 030 7578825), [3]. Werksverkauf:Montag – Freitag 10:00 – 18:00 Uhr, Samstag 10:00 – 14:00 Uhr.  edit

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

  • Biertempel 2, Boelcketraße 28, 030 7855272, [5]. -So 8-24 Uhr.  edit
  • Gasthaus Koch, Friedrich-Wilhelm-Straße 68, 030 7559034, [6]. Montag Ruhetag, geöffnet ab 12:00 Uhr.  edit


Nachtleben[Bearbeiten]

  • Amber Suite, Mariendorfer Damm 1 im Ullsteinhaus, 030 74070609, [7].  edit

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]


Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

  • Post mit Postbank, Tempelhofer Damm 171 - 173, 030 7578040 (fax: 030 75780419). Montag - Freitag: 8:30 - 18:30 Uhr, Samstag: 8:30 - 13:00 Uhr.  edit

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Schmitz: Flughafen Tempelhof – Berlins Tor zur Welt. be.bra Verlag, Berlin 1997, ISBN 3-930863-32-4.
  • Klaus D Wille: Spaziergänge in Tempelhof Verlag Haude und Spener (1985), ISBN 978-3775902786



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten