Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Berlin/Friedrichshain

Aus Wikitravel
Berlin : Friedrichshain
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berlin Ortsteil Friedrichshain.svg

Friedrichshain ist ein Berliner Stadtteil und Teil des Verwaltungsbezirkes Friedrichshain-Kreuzberg.

Anreise[Bearbeiten]

  • Bahn: Am Ostbahnhof halten Züge des S-Bahn, Regional- und Fernverkehrs, die nach Osten weiterfahren.
  • Öffentlicher Nahverkehr: Friedrichshain ist mit S- U- und Straßenbahnen gut an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden. Wichtige Verkehrsknoten sind der S- und U-Bahnhof Warschauer Straße, der S-Bahnhof Ostkreuz sowie der S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee.
    Siehe auch Berliner Verkehrsbetriebe BVG

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Oberbaumbrücke Eines der wichtigsten Bauwerke in Friedrichshain ist die Oberbaumbrücke, die die beiden Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg verbindet.
  • Märchenbrunnen Der Märchenbrunnen ist eine Brunnen- und Gartenanlage im Stil des Neobarock im Volkspark Friedrichshain. Vor allem Kindern wird es Spaß machen, die zehn Märchenfiguren zu erkennen. Die Anlage wurde 2007 aufwändig saniert und wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Museen[Bearbeiten]

East Side Gallery
  • Eastside Gallery - U-Bahn/S-Bahn bis Warschauer Straße. Links aus den Stationen raus und den Berg runter gehen. An der Kreuzung rechts steht das längste erhaltene Stück Mauer. Viele angeblich namhafte Künstler haben verschiedenes draufgemalt. Versucht mal am Eastside-Hotel auf die Strandseite zu kommen. Neue Graffitis anschauen und Spreeblick genießen.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Frankfurter Allee (ehem. Stalinallee) - U-Bahn/Straßenbahn bis "Frankfurter Tor", dort aussteigen und über diese Straße wundern, die auch in St. Petersburg stehen könnte.
  • Modersohnstraße/Modersohnbrücke - von der Modersohnbrücke hat man einen ausgezeichneten Blick auf den Sonnenuntergang inklusive Skyline mit Fernsehturm.
  • Boxhagener Platz - eines der Zentren von Friedrichshain. An Sonntagen Schauplatz eines Flohmarktes, an Samstagen Wochenmarkt mit Gemüse und Espresso. Um den Boxhagener Platz befinden sich sehr viele Kneipen, Restaurants und Clubs.

Parks[Bearbeiten]

  • Volkspark Friedrichshain: Der Volkspark Friedrichshain ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Die Vielseitigen Freizeitmöglichkeiten zeichnen ihn aus (Volleyballfelder, Kletterfelsen, Freiluftkino,...). Hier kann man aber auch immer wieder Leuten beim jonglieren oder beim Hochseillaufen zuschauen.
  • Forckenbeckplatz: Ruhe findet man auf dem Forckenbeckplatz an der Eldenaer Straße. Gegenüber befindet sich das ehemalige Schlachthofgelände mit einer riesigen Liegewiese.
  • Laskerwiese: Ein ganz besonderer (kleiner) Park ist die Laskerwiese in der Laskerstraße. Anwohner haben diese ehemalige Brachfläche mit Hilfe von öffentlichen Geldern zu einer kleinen Parkanlage gemacht. Auf einem drittel des Geländes befindet sich ein Nachbarschaftsgarten auf dem die Beteiligten Obst, Gemüse und Küchenkräuter zum Eigenbedarf anbauen.

Auch im Samariterviertel gibt es kleine, von Anwohnern gestaltete grüne Oasen auf Stadtbrachen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Klettern[Bearbeiten]

  • Der Kegel: Auf dem charmanten RAW-Gelände in der Revaler Straße befindet sich der Kletterturm Kegel. Öffnungszeiten: Mo: 14-22h; Di-Fr: 12-22h; Sa-So/Feiertag: 11-22h, Revaler Straße 99, Tel.: 030 66766837
  • Einen kleinen Boulderfelsen gibt's im Volkspark Friedrichshain auf der großen Liegewiese.

Kino[Bearbeiten]

  • Intimes, Boxhagener Str. 107, Tel.: 29664633. Kleines Kino mit gemütlicher Ost-Atmosphäre. Gespielt werden vor allem kleinere Indie-Produktionen.
  • UCI Kinowelt, Landsberger Allee 54, Tel.: 42204220. Blockbuster-Kino mit 8 Kinosälen.
  • Tilsiter Lichtspiele, Richard-Sorge-Str.25a; Tel.: 4268129. Laut Eigenbeschreibung das älteste noch existierende Kino Berlins. Im Hinterzimmer der gemütlichen Kneipe gibt es echte Raritäten und Indie-Produktionen.
  • Freiluftkino Insel im Cassiopeia: Revaler Str. 99; Tel: 030 54713246
  • Freiluftkino Friedrichshain: im Volkspark Friedrichshain. Tel.: Telefon 030 29361629

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Ostbahnhof: Der Ostbahnhof bietet eine große Auswahl an Geschäften an. Besonderheit: Die Lidl-, Rewe- sowie Rossmann-Filialen haben die ganze Woche (auch Sonntags) von 8 bis 22 Uhr geöffnet.
  • Südkiez: Im Friedrichshainer Südkiez zwischen Frankfurter Allee, Revaler Straße, Warschauer Straße und S-Bahn-Ring finden sich viele kleine Second Hand-, Kunstgewerbe- und Trödelläden. Besonders in der Wühlischstraße gibt es viele schöne kleine Läden, so bekommt man zum Beispiel bei gingersboat, Wühlischstr. 15 individuelle Taschen, Bekleidung und Accessoires, teilweise aus der eigenen Werkstatt. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch bei Getränkefeinkost in der Boxhagener Straße, wo mehrere hundert Sorten Bier und Limonaden aus der ganzen Welt angeboten werden.
  • Frankfurter Allee: Die Frankfurter Allee bietet eine vielzahl von Geschäften. Am S-Bahnhof Frankfurter Allee befindet sich das Einkaufszentrum RingCenter.
  • Spätkauf (Späti) - bieten abends eine große Zahl Getränke, Snacks und Tabak an. Die meisten sind bis ca. 1.00 Uhr (am Wochenende auch länger) geöffnet.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Friedrichshain, insbesondere das Simon-Dach-Viertel, bietet eine schier unübersichtliche Anzahl von Restaurants und Cafés in allen Preisklassen. An Samstagen und Sonntagen laden viele der Cafés zum Brunch. In der Umgebung finden sich viele günstige Imbisse (Pizza ab 3 €; Döner ab 2 €).

Günstig[Bearbeiten]

  • Yuki, Lehmbruckstraße 15, 10245 Berlin, 030/21805884. wochentags 7.30 bis 19 Uhr. Ein etwas verstecktes, sehr liebevoll gestaltetes kleines Café mit angenehmer Atmosphäre und leckeren Snacks. Besonders zu empfehlen: der Carrot Cake.  edit
  • Jaipur, Rungenweg, [0] 30 / 4856
  • Risotto, Luisenstr., [0] 30 / 97599-23
  • Kyoto, Eichenweg, [0] 30 / 22525
  • al Dente, Weinstr. , [0] 30 / 15506
  • Dilo, Leopoldstr. , [0] 30 / 1581
  • Cadoro, Uferstr., [0] 30 / 18046
  • Las Supper, Schönfeldstrasse , [0] 30 / 31003
  • Weisses Brauhaus, Tiergarten, [0] 30 / 23541
  • Gyros, Kaulbachstrasse , [0] 30 / 6803
  • Bei Umberto, Leisberg, [0] 30 / 18698
  • Tutto Vegetariano , Eichenweg, [0] 30 / 21149
  • Zum Auwirt, Leisberg, [0] 30 / 28511

Mittel[Bearbeiten]

  • Isino (Restaurant & Weinhandlung), Frankfurter Allee 80, 10247 Berlin (S/U-Bahn Frankfurter Allee), 030/692020592 (, fax: 030/692020599), [1]. Täglich 9-23. Original italienische Küche. Hausgemachte Pasta ca. 9 €, Hauptgericht ca. 16 €.  edit
  • Sigiriya, Grünberger Straße 66, 10245 Berlin, 030/29 04 42, [2]. täglich 12 bis Mitternacht. Sri-Lankische Küche, gutes Essen, typische Friedrichshain-Atmosphäre. Unbedingt die Hoppers ausprobieren. ca. 10 bis 20 € inklusive Getränke.  edit
  • Tempobox, Simon-Dach-Str. 15, 030/74078861, [3]. Eine Bar, die besonders für das reichhaltige Brunch-Buffet am Wochenende (bis 15 Uhr) bekannt ist.  edit
  • AoTeaRoa NewZealand Cafe, Weichselstraße 20, 030 20687314. 09-1.00 Uhr. Real NewZealand Food. A Kiwi Pub in Berlin.  edit
  • Risotto, Luisenstr., [0] 30 / 97599-23
  • Azalee, Weinstr. , [0] 30 / 21138
  • Yum 2 take, Tilsiter Str., [0] 30 / 4648
  • Faya, Leopoldstr. , [0] 30 / 3128
  • Peking, Promenadeplatz, [0] 30 / 17111

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Friedrichshain-Kreuzberg hat viel zu bieten. Zwar gibt es in jedem Stadtteil von Allem alles, verallgemeinert muss man Friedrichshain mehr Discos und Clubs anrechnen, Kreuzberg wartet mit mehr Kneipen auf.

Bars[Bearbeiten]

Bekannt ist in Friedrichshain vor allen Dingen die Gegend um die Simon-Dach-Straße. Eine kleine Auswahl an Bars:

  • Dachkammer, Simon-Dach-Str. 39,, 030/2961673. Die "Dachkammer" ist eine schöne Cocktailbar, in deren ersten Stock man in DDR-Wohnzimmeratmosphäre leckere Cocktails bekommt.  edit
  • Astro Bar, Simon-Dach-Str. 40,. 20 Uhr-open end.  edit
  • Feuermelder, Krossener Str. 24 (am Boxhagener Platz), 2911937. Der Feuermelder hat eine traditionsreiche Geschichte: Früher typische Berliner Eck-Kneipe, ist er heute unter neuer Bewirtschaftung angesagtes Szenelokal im Retro 70er-Punk-Style. 2-3 €.  edit


  • No Fire, No Glory, Jessnerstraße 35, am Traveplatz, [4]. Espresso Bar & Pie Shop  edit

Clubs[Bearbeiten]

  • RAW-Tempel, Revaler Straße 99. Auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahn-Ausbesserungswerks (RAW) haben KünstlerInnen ein Soziokulturelles Zentrum erschaffen. In der großen Veranstaltungshalle finden verschiedene Partys und Konzerte statt (Mittwochs: Dubwohnzimmer). In direkter Nachbarschaft liegen die Clubs M.I.K.Z und Suicide Circus, in denen elektronische Tanzmusik / Techno gespielt wird.
  • Cassiopeia, Revaler Straße 99. Hier gibt es vor allem Punk/Hardcore-Konzerte, aber auch Partys. Auf dem Gelände befindet sich außerdem ein Biergarten, eine Skateboard-Halle und ein Kletterturm.
  • Rosi's, Revaler Str. 29. Vor allem bei Freundes des gebrochenen Beats beliebt. Der gemütliche Club veranstaltet Drum and Bass-Partys aber auch Konzerte.
  • Yaam: Vor allem im Sommer kommen Rastas und Reggae-Liebhaber im Beachclub Yaam auf ihre Kosten. Das Gelände befindet sich an der Spree in der Nähe des Ostbahnhofs.
  • Berghain: Auch Berlins angesagtester Technoclub befindet sich in der Nähe des Ostbahnhofs.
  • Lovelite, Simplonstr. 38. Kleiner gemütlicher Club. Funk, Hiphop, Breaks. Die Mauer neben dem Eingang ist eine kleine Streetart-Galerie.

Diskos[Bearbeiten]

  • Matrix Club Berlin, Warschauer Platz 18, +49 30 29369990 (), [5]. 22 h -7 h. Party Location direkt unter dem U-Bahnhof Warschauer Straße, täglich geöffnet.  edit
  • Kosmos, Karl-Marx-Allee (U-Bahnhof Frankfurter Tor), 400 481 - 30, [6]. 10-open end. Großraumdisko im ehemaligen Kino Kosmos.  edit

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

In Friedrichshain gibt es als günstige Übernachtungsmöglichkeit viele große und kleine Hostels und Hotels. Dort gibt es Betten bereits ab 10 €, natürlich sind auch Einzel-, Doppel- oder Familienzimmer erhältlich. Zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof gibt es das A&O Hostel, First Floor Hostel, Globetrotter, Pegasus, Sunflower...., um nur einige zu nennen. Ebenfalls gibt es kleine günstige Pensionen und Hotels. Je nach Saison liegen die Preise für ein Doppelzimmer von 48 bis 100 € pro Zimmer und Nacht.

  • Pegasus Hostel Berlin, Str. der Pariser Kommune 35, 030 297 73 60 (, fax: 030 297 73 610), [7]. Das Hostel ist in einem ehemaligen jüdischen Mädcheninternat untergebracht. Nähe U-Bahnhof Weberwiese und S-Bahnhof Ostbahnhof. Betten gibt es ab 13 €.  edit
  • A&O Hostels betreibt drei günstige Hostels in Charlottenburg, Mitte und Friedrichshain. Preise: ab 10 bis über 100 €.
  • Industriepalast Hostel Berlin, Warschauer Straße 43/44, 030 740 782 90 (, fax: 030 740 782 929), [8]. Direkt am S-und U-Bahnhof Warschauer Straße liegt das Industriepalast Hostel und Hotel*.  edit
  • Kiez Pension Berlin, Jungstraße 41, 030 2 75 71 29 10 (, fax: 030 2 75 71 29 20), [9]. Nähe U-Bahnhof Samariterstraße.  edit
  • All In Hostel, Grünberger Str. 54, 030 288 768 3 (, fax: 030 288 768 58), [10]. checkin: 14:00; checkout: 10:00. Direkt an der Simon-Dach-Straße ist das ALL IN Hostel und Hotel. ab 10 €.  edit
  • hotel pension lohwasser berlin, Kreutzigerstrasse 20, 017625331745 (), [11]. checkin: 15:00; checkout: 12:00. nähe Boxhagener Platz/Frankfurter Tor , bett 20, ez 30, dz 50/60 €.  edit
  • Odyssee Hostel, Grünberger Str. 23, 030 29 0000 81 (, fax: 030 29 00 3311), [12]. checkin: 16:00; checkout: 12:00. ab 13 €.  edit
  • Sunflower Hostel, Helsingforser Str. 17, 030 440 442 50 (, fax: 030 577 96 550), [13]. checkin: 16:00; checkout: 11:00. ab 13 €.  edit
  • Schlafmeile Hostel, Weichselstrasse 25, 030 96514676 (), [14]. checkin: 14:00; checkout: 11:00. Es wird von einem Neuseeländer geführt, was sich durch den ganz eigenen Kiwi Charme bemerkbar macht. Bett ab 12€ DZ ab 39€ Ferienwohnung ab 59 €.  edit
  • U inn Berlin Hostel, Finow Straße 36, +49-30-3302 4410 (), [15]. checkin: 15:00; checkout: 11:00. Umgeben von vielen SecondHand Shops, Bars, Cafés und Clubs. Mehrbettzimmer ab 13€, Doppelzimmer ab 23€.  edit
  • Odyssee Hostel, Betten ab 13 €, Doppelzimmer komplett für ab 45 €. Apartments gibts hier auch wochenweise für 330 €.

Mittel[Bearbeiten]

  • East Side Hotel, Mühlenstraße 6, Berlin, 10243, 030/293833, [16]. checkin: 14 Uhr; checkout: 12 Uhr. Zimmer ab 60 Euro.  edit
  • Ferienwohnung Berlin, Boxhagener Platz, [17]. Privat vermietete Ferienwohnung. Wohnung ab 65€.  edit
  • Ostel - Das DDR Hostel, Wriezener Karree 5, 10243 Berlin, 030/25768660 (, fax: 030/25768807), [18]. Hotel im DDR-Stil.  edit
  • Hotel Zarenhof Friedrichshain, Boxhagener Str. 17, 10245 Berlin (Zu erreichen mit der U5 in ca. 10 Minuten vom Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle Frankfurter Tor), 030/4050200 (), [19]. Zimmer ab 59 Euro.  edit

Gehoben[Bearbeiten]

  • Leonardo Royal Hotel Berlin, Otto-Braun-Straße 90; 10249 Berlin, +49 (0) 30 - 688322 401 (), [20]. checkin: 15.00 Uhr; checkout: 12.00 Uhr. 4 Sterne Superior Hotel nordöstlich des Alexanderplatzes.  edit

Kommunikation[Bearbeiten]

Internet: In den Kneipen, Cafés und Bars in der Simon-Dach-Straße und Umgebung gibt es in der Regel kostenloses W-Lan.

Post: Die Hauptfiliale der Deutschen Post befindet sich in der Frankfurter Allee 71-77. Eine kleinere Filiale ist in der Frankfurter Allee 1 zu finden.


WikiPedia:Berlin-Friedrichshain