Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bayerisches Oberland

Aus Wikitravel
Bayern : Oberbayern : Bayerisches Oberland
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bayerisches Oberland ist eine Region in Oberbayern mit den Bayerischen Voralpen, zwischen Lech und Inn.

Regionen[Bearbeiten]

Der Region umfasst die Landkreise Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Miesbach. Im Bayerischen Oberland leben auf einer Fläche von 3.953 km² rund 432.000 Einwohner.

  • Zugspitzregion, die Region um Deutschlands höchsten Berg im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, eingekesselt von der aus Tirol kommenden Loisach und der im Wettersteingebirge entspringenden Partnach, zwischen Ammergebirge im Nordwesten, Estergebirge im Osten und Wettersteingebirge im Süden.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Bad Kohlgrub, Bad Bayersoien, Bad Wiessee, Kreuth, Schliersee, Rottach-Egern

Hintergrund[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Als mittlere Sonnenscheindauer werden etwa jährlich 1600 bis 1900 Stunden angegeben. Die Niederschlagsmenge beträgt hier im Nordstau der Alpen lokal bis 180 cm pro Jahr.

Sprache[Bearbeiten]

In der Region wird Bairisch geprochen. Der Dialekt ist bei den Einheimischen sehr verbreitet.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der Regionalverkehr Oberbayern stellt im Bayerischen Oberland den öffentlichen Personennahverkehr sicher.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Pfarrkirche St. Quirin in Tegernsee,
  • Bauernhof- und Wintersportmuseum in Schliersee,

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Hochseilgarten Hasenöhrl in Geitau,
  • Passionspiele in Oberammergau
  • Olympia Skistadion mit der neuen großen Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weiter geht's[Bearbeiten]

in den Chiemgau oder ins benachtbarte Tirol.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten