Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bamberg

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bamberg
Bamberger Dom
Lage
Lage von Bamberg
Bamberg
Bamberg
Kurzdaten
Bevölkerung: 71.167 (2013)
Fläche: 54,58 km²
Höhe über NN: 239 m
Koordinaten: 49° 53' 38" N, 10° 53' 8" O 
Vorwahlnummer: 0951
Postleitzahl: 96001–96052
Website: offizielle Webseite von Bamberg




Bamberg ist eine Stadt in Oberfranken, Bayern mit etwa 70.000 Einwohnern. Der historische Stadtkern ist Weltkulturerbe der UNESCO. Die Stadt ist Teil der Metropolregion Nürnberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene größere Flughafen ist Nürnberg (ca. 50 km entfernt).

Bahn[Bearbeiten]

Bamberg verfügt über einen Bahnhof, der auch eine Haltestation der ICE-Linie 28 von München nach Berlin ist. Ein Ausbau wird derzeit verfolgt, der ab dem Jahr 2017 eine Verbindung mehrerer Länder darstellen soll. Bamberg hat außerdem seit Dez. 2010 einen Anschluss an das S-Bahn-Netz der Metropolregion Nürnberg.


Bus[Bearbeiten]

Bamberg ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr in und aus dem Landkreis sehr gut verbunden. In die nächstgelegenen Gemeinden fahren meist die Stadtbusse im 30-Min.-Takt. Außerdem ist Bamberg einmal in der Woche eine Haltestelle des BEX (Berlin-Expresses). Ansonsten fahren Busse nach Bayreuth, Coburg, Lichtenfels, Hassfurt und weitere Städte.

An der Stadtgrenze existieren auch 2 Park- und Ride-Parkhäuser, die kostengünstig tagsüber im 10-Min.-Takt mit jeweils einer eigenen P+R-Linie angefahren werden.

Auto[Bearbeiten]

Bamberg liegt an den Autobahnen A 73 und A 70.

Schiff[Bearbeiten]

Auf dem Main und der Regnitz erreichen Sie Bamberg durch den Main-Donau-Kanal mit mehreren Linern, die die Weltkultur- und Universitätsstadt mehrmals im Jahr anfahren. In Bamberg können Sie in den Sommermonaten eine Hafenrundfahrt genießen.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Mobilität innerhalb Bambergs ist durch ein gut ausgebautes und günstiges Stadtbussystem gewährleistet, das auch die umliegenden Vororte erschließt. Da die Innenstadt zudem fast komplett aus Einbahnstraßen besteht, empfiehlt es sich absolut, sein Auto abzustellen, z.B. auf einem der beiden P&R-Parkplätze Heinrichsdamm oder Breitenau. Es empfiehlt sich eine Tageskarte zu lösen. Seit Januar 2010 gelten in Bamberg die Tarife des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg.

Der von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärte historische Stadtkern Bambergs, ist eine Sehenswürdigkeit für sich, daher empfiehlt es sich auf öffentliche Verkehrsmittel zu verzichten und die Strecken zwischen den Sehenswürdigkeiten zu Fuß zurückzulegen.

Im Sommer besteht zusätzlich die Möglichkeit die Stadt per Rikscha zu erfahren, was angesichts der Tatsache, dass Bamberg auf sieben Hügeln erbaut ist, verlockend ist. Weitere Informationen zu diesem Service unter [1]

Klein Venedig bzw. den linken Regnitzarm kann man per Gondel stilecht erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bamberg blieb im Zweiten Weltkrieg weitgehend von Bombardierungen verschont. So bietet die Altstadt bis heute das nahezu unveränderte Bild der ursprünglichen Dreigliederung ´mit der geistliche Bergstadt im Umfeld des Kaiserdoms, der bürgerlichen Inselstadt zwischen den beiden Flussarmen der Regnitz und der Gärtnerstadt.

Kirchen[Bearbeiten]

  • Bamberger Dom, Domplatz. Er ist neben der Stadt selbst, das Wahrzeichen Bambergs. Er beherbergt den Bamberger Reiter, das steinerne Abbild eines unbekannten Mannes (vermutlich Stephan I. von Ungarn) auf seinem Pferd, sowie das Grab Kaiser Heinrichs II. und seiner Frau Kunigunde. Auch das Grabmal Klemens II. befindet sich im Bamberger Dom.
  • Kloster Michelsberg Franziskanergasse 2. Geöffnet tägl. 9.00-18.00 Uhr nur außerhalb des Gottesdienstes. Es beinhaltet die Kirche deren Decke mit ca. 580 Heilkräutern bemalt ist, dem sog. Himmelsgarten. Außerdem Teil des Klosters sind eine Gartenanlage, ein Café/Restaurant sowie das Brauereimuseum (dort besteht die Möglichkeit das "Bierdiplom" zu erwerben).

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Neue Residenz am Domplatz – ehemaliger Sitz der Bamberger Fürstbischöfe. Heute ist hier die Staatsbibliothek und die Staatsgalerie untergebracht.
  • Alte Hofhaltung
  • Altenburg auf dem 386 m hohen Altenberg
  • Giechburg und Gügel
  • Schloss Geyerswörth – ehemalige bischöfliche Residenz von 1586
  • Schloss Concordia
  • Schloss Seehof in Memmelsdorf

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Altstadt
  • Alte Hofhaltung
  • Altes Rathaus – Brückenrathaus in den Fluss Regnitz gebaut (1461 – 1467)
  • Böttingerhaus
  • Klein Venedig
  • Villa Concordia
  • Wohnhaus von E.T.A.-Hoffmann

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Gabelmann
  • Heilige Kunigunde

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • Hain
  • Rosengarten

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Veranstaltungen:[Bearbeiten]

  • Sandkerwa ([2]): Das wohl bekannteste und beliebteste Fest der Altstadt findet jährlich am letzten Augustwochenende in der Sandstraße (Bambergs Kneipenstraße) statt.
  • Bamberger Plärrer: 2x im Jahr stattfindendes Volksfest (Frühjahr und Herbst). Neben einem großen Angebot an Fahrgeschäften und Buden aller Art, gibt es auch einige Bierzelte.
  • Weihnachtsmarkt: Vom 1. Advent bis 23. Dezember findet jährlich ein Weihnachtsmarkt auf dem Maxplatz statt. Sehenswert sind dort auf jeden Fall die ausgestellten Weihnachtskrippen. Mutigen sei der grüne Glühwein am Stand von Delikatess Müller empfohlen (am Gabelmann, nicht am Maxplatz)
  • Kurzfilmtage: Finden meist in der zweiten Januar-Woche statt
  • Bamberg zaubert: Am dritten Juliwochenende bereichern Zauberer, Jongleure und andere Straßenkünstler die Innenstadt mit ihren Darbietungen.


Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Bamberger Innenstadt bietet eine gute Auswahl an Geschäften und Kaufhäusern. Wer Antiquitäten mag, wird im Bereich Dom/Sandstraße fündig. Ein weiteres großes Einkaufsgebiet befindet sich zwischen Bamberg und der Nachbarstadt Hallstadt - das sog. Gewerbegebiet Hafen. Dort gibt es hauptsächlich große Lebensmittel- und Bekleidungsgeschäfte. Kleinere Fachgeschäfte gibt es dort eigentlich nur im Einkaufszentrum Ertl.

Alles in allem sollte man sich bei einem Bambergbesuch eher auf die Sehenswürdigkeiten konzentrieren. Da kann Bamberg eindeutig mehr glänzen als mit extravaganten Geschäften.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Zum Ausgehen eignet sich am besten die Sandstraße. Hier reihen sich zahlreiche Kneipen und Clubs nebeneinander. Cafés gibts am Kranen und in der Austraße. Dort sind seit kurzem auch zwei Clubs ansässig. Der Morphclub in der Königsstraße ist definitiv die erste Partyadresse in Bamberg.

Kino[Bearbeiten]

  • Cinestar, ist das Multiplexkino in Bamberg. Es wurde nachträglich auf das Einkaufszentrum Atrium (direkt neben dem Bahnhof) gebaut. Hier laufen in 8 Sälen mit neuer Technik die aktuellen Kinofilme.
  • Lichtspiel (in der Königstr. 34) und Odeon (in der Luitpoldstr. 25) sind vielfach ausgezeichnete Programmkinos. Das Lichtspiel zeigt ausschließlich Filme fernab großer Hollywood-Produktionen, Themenreihen, Länderschwerpunkte und auch Filme Originalton. Im Odeon laufen die größeren Filmkunstfilme (ab und an auch aktuelle Mainstream-Filme, die zwischen den Stühlen stehen) und eine Mischung aus besonderem und aktuellem Familienkino.

Beide Kinos zeichnen sich durch eine gemütliche Bar aus, in der man den Abend nach dem Film ausklingen lassen kann.

Nachtleben[Bearbeiten]

Wenn es um Kneipen geht, ist die Sandstraße wohl der erste Anlaufpunkt. In eher traditionellem Ambiente kann man dort das Bamberger Bier genießen.

Immer beliebter werden in letzter Zeit die zahlreichen Cafés in der Austraße. Einige Bars haben in letzter Zeit in der Langen Straße eröffnet.

Clubs und Diskotheken

  • PIO (ehemaliges Vamos) - eigentlich schon in Hallstadt - neben Michelin (www.pio-club.de)
  • Agostea - Gegenüber vom Bahnhof
  • Ludwig - Gegenüber von C&A
  • Morph Club - An der Ecke Luitpoldstraße/Königstraße.
  • Live Club - In der Sandstraße. Wer es eher rockig mag.
  • Calimeros - Lange Straße

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Bamberg ist eine Universitätsstadt und daher mit mehreren Fakultäten in alten Gemäuern u. a. in der Innenstadt-Fußgängerzone im Mittelpunkt Bambergs

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Eine Touristinformation existiert in Bamberg, die Stadtführungen in mehreren Sprachen durchführt.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Die nächsten größeren Städte sind: