Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Baden bei Wien

Aus Wikitravel
Niederösterreich : Baden bei Wien
Wechseln zu: Navigation, Suche


Baden
Pestsäule Baden 2010.jpg
Lage
Lage von Baden
Baden
Baden
Kurzdaten
Bevölkerung: 25.224
Fläche: 26,88 km²
Höhe über NN: 230 m
Koordinaten: 48° 0' 27" N, 16° 14' 3" O 
Vorwahlnummer: 02252
Postleitzahl: 2500
Stadtplan: Baden
Website: offizielle Website von Baden




Baden bei Wien ist eine Stadt in Niederösterreich, Österreich, 26 km südlich von Wien an der Thermenlinie.

Hintergrund[Bearbeiten]

Von den Römern "Aquae" genannt, wird die Stadt bereits 869 als karolingische Pfalz erwähnt. 1480 zur Stadt erhoben, wurde Baden mehrmals von ungarischen und türkischen Truppen zerstört. Die Schwefelquellen führten im frühen 19. Jahrhundert zu einem wirtschaftlichen Aufschwung und bedeutende Künstler jener Zeit hielten sich oft in Baden auf: u.a. Schubert, Johann Strauß Vater, Lanner, Grillparzer und Raimund. Das Stadtbild wird auch heute noch vom Biedermeier geprägt.

Anreise[Bearbeiten]

Von Wien aus gelangt man mit dem Auto über die A2 (Südautobahn) in knapp 20 Minuten nach Baden.

Die Fahrt mit einem Regionalzug oder Schnellzug dauert, je nach Ausgangspunkt in Wien und Zug, etwa 20 bis 40 Minuten. Direktverbindungen nach Baden bestehen von allen Bahnhöfen entlang der Stammstrecke, das sind u.a. Wien Floridsdorf (U6), Wien Praterstern (U1/U2), Wien Mitte (U3/U4), Wien Südbahnhof, Wien Südtiroler Platz (U1), Wien Meidling (U6).

Außerdem ist Baden mit Wien durch die Lokalbahn Wien-Baden verbunden, die in Wien von Oper bis Schedifkaplatz (U6) und in Baden von Leesdorf bis Josefsplatz als Straßenbahn verkehrt und nur auf der Überlandstrecke einen eigenen Gleiskörper eisenbahnmäßig benutzt, die Fahrzeit ist etwa eine Stunde. Es verkehrt auch ein Autobus (Linie 360) zwischen der Wiener Oper und Baden, der vor allem in der Nacht wichtig ist, da er im Gegensatz zur Lokalbahn keinen Betriebsschluss hat (Casinobus).

Flugplatz Vöslau (LOAV) etwa 10 km südwestlich. 869 Meter Asphaltpiste

Mobilität[Bearbeiten]

Die Größe der Stadt läßt eine Besichtigung zu Fuß ratsam erscheinen. Das Stadtgebiet wird außerdem durch 3 City Bus Linien relativ gut erschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Baden verfügt über mehrere Heilbäder und Sonderheilanstalten, Stadttheater (v.a. Operettenaufführungen), Trabrennplatz und Spielkasino. Die Stadt liegt inmitten eines bedeutenden Weinbaugebietes.

  • Casino Baden
  • Römertherme
  • Pestsäule
  • Kurpark der Kurpark in Baden)
  • Doblhoff-Park
  • Rolettmuseum
  • Burgruine Rauhenstein
  • Burgruine Rauheneck
  • Wegerl im Helenental
  • Pfarrkirche St. Stephan
  • Lumpentürl
  • Beethovenhaus
  • Kaiserhaus
  • Frauenbad
  • Josefsbad
  • Thermal Strandbad Baden
  • Grüner Markt
  • Schlossergässchen

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Frisches Obst und Gemüse kann man am Grünen Markt kaufen. Niederlassungen der österreichischen Lebensmittelketten gibt es im gesamten Stadtgebiet verteilt. In der Fußgängerzone zwischen Hauptplatz und Theaterplatz gibt es mehrere gut sortierte Buchgeschäfte.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Wer's gern gemütlich hat kann sich bei einem der vielen Heurigen bei typischer Heurigenküche und Wein oder Most entspannen. Es gibt auch einige Pizzerien und Asia-Lokale, nebst typisch Wienerischen Kaffeehäusern. Gutes Eis bekommt man (während der Sommermonate) beim Eis Peter in der Beethovengasse. Dort findet sich auch Baden's Kino (Beethovenkino).

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Hotel Kurpark garni (Pension), Welzergasse 29, +43/2252/89104 (), [1]. Hotel Garni (Frühstücks-Pension) in Parklage, Gästezimmer und Apartments am Kurpark. Hallenbad, Sauna und Schwimmbad im Garten  edit
  • Grand Hotel Sauerhof, Weilburgstraße 11, +43/2252/412 51-0 (), [2].  edit

Weiter geht's[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten