Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Babia Góra

Aus Wikitravel
Kleinpolen : Babia Góra
Wechseln zu: Navigation, Suche

Babia Gora ist ein Gebirgsmassiv in den Beskiden in Kleinpolen in Polen. Der Diablak ist mit 1725 m der höchste Berg. Die schützenswertesten Regionen werden im Nationalpark Babia Gora geschützt.

Anreise[Bearbeiten]

Das Gebiet ist touristisch gut erschlossen. Anreisen kann man über Krakau auf der Zakopianka nach Zawoja.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Babia Gora-Nationalpark liegt im südwestlichen Teil Kleinpolens, in der Nähe der Grenze zur Slowakei. Er umfasst die nördliche und südliche Seite des Babia Gora-Massivs mit dem höchsten Berg der Beskiden, dem Diablak (1725 m).Im Jahre 1977 wurde er von der UNESCO zu einem Weltreservat der Biosphäre erklärt und in das Programm Mensch und Biosphäre (MAB) einbezogen. Babia Gora besteht aus Sedimentfelsen. Die Nordwände des Massivs entstanden infolge riesiger Erdrutsche. Die Parkfauna umfasst viele Vogelarten wie Auerhahn, Ohreneulen, Uraleulen, Uhus, Spechte, Alpenbraunellen und Felsenpieper. Zahlreich vertreten sind die Hirsche, es gibt aber auch Luchse, Wölfe und Bären sowie Siebenschläfer, Haselmäuse und Gartenschläfer. Wandern und klettern kann man im Park entlang der Wanderwege. Die größte Touristenattraktion ist der Diablak, der höchste Gipfel von Babia Gora, der sich einige Hundert Meter über die benachbarten Gipfel erhebt. Hier bietet sich ein phantastischer Blick über die Umgebung von Krakau bis zur Niederen Tatra, einschließlich eines Panoramas der Polnischen Tatra.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]


Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten