Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Ayutthaya

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle.png
Baustelle: Wir übersetzen diesen aus dem englischsprachigen Wikitravel stammenden Artikel gerade ins Deutsche. Wenn Du magst hilf mit!




Ayutthaya
Wat Phra Si Sanphet
Lage
Lage von Ayutthaya
Ayutthaya
Ayutthaya
Ayutthaya
Kurzdaten
Bevölkerung: 54.888 (2006)
Fläche: 14,84 km²
Koordinaten: 14° 21' 0" N, 100° 34' 59" O 
Zeitzone: UTC+7
Sommerzeit: keine





Ayutthaya (Thai: พระนครศรีอยุธยา) ist die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Thailand (Siam) und heute eine moderne Stadt in Zentralthailand.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahre 1350 von König U-Thong in einer Biegung des Flusses Chao Phraya gegründet, war Ayutthaya die Hauptstadt des Königreichs Thailand, als dieses am mächtigsten war. Nachdem es 1767 von den Burmesen erobert und geplündert worden war, sind heute nur noch Ruinen seiner Pracht geblieben.

Von allen thailändischen Städtenamen ist Ayutthaya wohl am wenigsten vereinheitlicht: Ayutthaya, Ayuttaya, Ayuthaya, Ayutaya, Ayothaya, Ayotaya, Ayudhya und sogar das aus dem Sanskrit stammende Ayodhya ( das üblicherweise eine Pilgerstadt in Indien - die Hauptstadt des Königreichs vom Rama - bezeichnet) sind alle gebräuchlich.

Anreise[Bearbeiten]

Per Zug[Bearbeiten]

Die billigste und landschaftlich schönste Anreise nach Ayutthaya ist die Anreise mit dem Zug. Alle Züge der Nord- Nordostlinien fahren von der "Bangkok Hualamphong Train Station " ab und halten in Ayutthaya. Die Fahrt dauert etwa 1,5 Stunden laut Fahrplan. Es kann aber durchaus auch mal eine Stunde länger dauern. Ein Ticket der zweiten Klasse kostet 70 Baht (Plätze können im Vorraus gebucht werden). Während ein Ticket der dritten Klasse nur 20 Baht kostet, eine Sitzplatzreservierung jedoch nicht möglich ist.

Ayutthayas Bahnhof liegt auf dem Festland östlich der Insel. Die günstigste Art die zentrale Naresuan Straße zu erreichen ist über die Straße gegenüber vom Bahnhof bis zur Fähre zu gehen und von dort für 4 Baht rüber zu fahren.

Per Bus[Bearbeiten]

Busse fahren etwa alle 20 Minuten von Bangkoks Northern Bus Terminal (Moh Chit) direkt nach Ayutthaya. Klimatisierte Busse erster Klasse kosten 45 Baht, Busse zweiter Klasse 35 Baht. Man kann mit mindesten zwei Stunden Fahrt rechnen, da die Busse häufiger halten und es oft Staus auf den Strassen nach Bangkok/aus Bangkok heraus gibt.

In Ayutthaya befindet sich der zentrale BKS Bushof an der Südseite der Thanon Naresuan in der Nähe des Chao Phrom Markts. Songthaews nach Bang Pa-In fahren auch von dort ab. Einige 1. Klasse Busse nach Bangkok fahren allerdings von der Nordseite der Straße etwa 500m westlich ab, von der anderen Seite des khlong (Kanal); Die Schlange für die Air-con Busse ist leicht zu erkennen.

Von Kanchanaburi, nimmt man einen 'Local bus' vom Hauptbushof nach Suphanburi für 45 Baht (2 Stunden), dann einen weiteren 'Local Bus' nach Ayutthaya für 40 Baht (1.5 Stunden). Ein Taxi von Kanchanaburi kostet 2000-2500 Baht (2 Stunden).

Im Osten der Stadt gibt es einen weiteren Bushof für Busse nach Norden. Man erreicht ihn per Songthaew - einfach rumfragen um den nächsten Haltepunkt zu finden.

In Ayutthaya befindet sich die BKS Busstation auf der Südseite der Thanon Naresuan in der Nähe der Chao Phrom Marktes. songthaews nach Bang Pa-In fahren hier auch ab. Einige 1. Klasse Busse nach Bangkok, fahren auf der Nordseite der Straße ca. 500 m weiter westlich ab (gegenüber der Khlongs), die Warteschalge für die klimatisierten Busse ist leicht zu erkennen.

Von Kanchanaburi gibt es einen Bus vom ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) für 45 Baht nach Suphanburi (2 Stunden) und einen anderen Bus nach Ayutthaya für 40 Baht (1.5 Stunden). Ein Taxi von Kanchanaburi kostet 2000-2500 Baht (2 Stunden).

Ein weiterer ZOB auf der Ostseite der Stadt bedient die nördlichen Ziele. Erreichbar mit Tuk Tuk - einfach herumfragen, um die passende Haltestelle zu finden.

Per Minibus[Bearbeiten]

Praktische Minibusverbindungen ( sie können zwar auch durch Staus aufgehalten werden, stoppen aber nicht unterwegs wie normale Busse) verkehren vom Victory Monument square in Bangkok. Nehmt einen BTS Skytrain zur Victory Monument Station, geht rechts auf der Überführung bis Ihr eine große Straße überquert habt, dann geht runter - Die Busse stehen seitlich des Kreisverkehrs). Sie kosten meist etwa 80 Baht und brauchen etwa eine Stunde.

Minibusse von Kanchanaburi können durch Gästehäuser oder Reisebüros für etwa 350 Baht organisiert werden.

Convenient minibus service (can get stuck in traffic, but makes no stops like regular buses) operates from the Victory Monument square in Bangkok. Take BTS Skytrain to the Victory Monument station, and go right on the elevated walkway - keep on it until you cross a large road, then descend - the buses are parked at the side side of the main traffic circle). The cost is usually ~80 baht, takes around 1 hour.

Minibuses from Kanchanaburi can be arranged by guesthouses or any tour operators for around 350 baht.

Per Schiff[Bearbeiten]

Es gibt Fähren von Bankok, oftmals mit Halt in Ko Kret und Bang Pa-In. Es ist wichtig vorher zu buchen, da es keine regelmäßigen Fahrten sondern nur Touristenausflüge gibt. Die Fahrt dauert mindestens einen Tag, wobei auch nächtliche Touren von etwas größeren Booten angeboten werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Ein Fahrrad zu mieten ist ratsam. Im Fahrradverleih bekommt man normalerweise auch umsonst eine Karte der Stadt. Solltest du merklich größer als der normale Thai sein, so sei hier erwähnt, dass die größeren Fahrräder nicht unbedingt in gutem Zustand sind, also prüfe vor der Fahrt Bremsen, Sattel und Lenker.

Alternativ kannst du die Stadt per tuk-tuk oder Motorrad für 20-30 Baht pro Fahrt erkunden. Die tuk-tuks in Ayutthaya sind größer als die in Bangkok, so bekommt man auch vier oder mehr Personen auf die beiden in songthaew-manier gegenüberliegend angeordneten Sitzreihen. Nur "offizielle" Tuk-Tuk-Fahrer dürfen Reisende am Bahnhof mitnehmen (wer dazu gehört, kannst du auf den Fotos am südlichen Ende des Bahnsteigs erfahren) und sie müssen sich an die festgelegten Fahrpreise halten.

Der Bus nach Lopburi fährt alle 20 min vom zentralen Busbahnhof vorbei an Wat Nah Phra Meru.

Dieser Bus ist in unserem Fall zu spät bitte zusätzliche Zeit einplanen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die meisten Sehenswürdigkeiten von Ayutthaya befinden sich auf der geschützten westlichen Seite der Insel, während der moderne Stadtteil sich über den östlichen Teil erstreckt. Außerhalb der Hauptinsel liegen noch weitere Stätten.

Tempel[Bearbeiten]

Die meisten der eintrittspflichtigen Tempel sind Ruinen, weshalb kein Dresscode einzuhalten ist. Besucher werden aber gebeten, von offensichtlichen Dämlichkeiten wie dem Besteigen der Buddha-Statuen abzusehen. Noch im Gebrauch befindliche Tempel verlangen normalerweise ebenfalls keinen Eintritt, und nur selten ist Personal vor Ort, das die korrekte Kleidung der Besucher kontrollieren würde.

  • Wat Phra Si Sanphet (Sri Sanphet Rd) ist der größte Tempel in Ayutthaya, bekannt für seine Reihe von Chedis (Thai-typische Stupas). Das Wat, das auf dem Gelände des früheren Königspalastes liegt, wurde nur für königliche religiöse Zeremonien genutzt. Ein 16 m hoher, mit 340 kg Gold bedeckter Buddha stand einmal hier, aber die Burmesen zündeten die Statue an, um das Gold abzuschmelzen, und zerstörten dabei den Tempel. Der Eintritt beträgt 30 Baht.
  • Viharn Phra Mongkol Bopitah (Sri Sanphet Rd) ist in der Nähe von Wat Phra Si Sanphet. Im Inneren befindet sich eine große bronzene Buddhastatue. Der Eintritt ist frei.
  • Alter Palast (Eingang durch Wat Phra Sri Sanphet, kein weiterer Eintrittspreis) besteht vor allem aus verstreut liegenden Ruinen. Nur wenige Gebäudeteile stehen noch.
Wiharn at Wat Thammikarat
  • Wat Thammikarat (U-Thong Rd) ist ein Arbeitswat, enthält aber auch Überreste eines großen Chedi und eine riesige Wiharn, aus deren einer Wand malerisch ein Baum herauswächst. Der Eintritt ist frei.
  • Wat Ratchaburana (Naresuan Rd) fällt auf durch ein großes "Prang", dessen Originalzustand kürzlich wieder hergestellt wurd und gut sichtbar ist, wenn man sich von Osten nähert. 1958 wurden goldene Statuen und weitere Paraphernalia gefunden, von denen die meisten entwendet wurden. Die verbliebenen Reste befinden sich heute im Chao Sam Phraya Museum. Wer in den Prang klettert, wird mit guten Ausblicken und einer kleinen Ausstellung belohnt. Eine geheimnisvolle Treppe führt nach unten in zwei nicht hergestellte Räume, in denen noch Originalzeichnungen an den Wänden zu finden sind. Der Eintritt kostet 30 Baht.
Kopflose Buddha statuen, Wat Mahathat
  • Wat Phra Mahathat (Naresuan Rd) liegt auf der anderen Straßenseite des Wat Ratburana. Ein großer Tempel, der von den Burmesen ziemlich gründlich geplündert wurde. Einige lehnende Prangs von Ayutthaya trotzen so gerade noch der Schwerkraft. Die Reihen kopfloser Buddhas sind beeindruckend. Hier befindet sich auch der berühmte Baum, der um den Kopf eines Buddhas herumgewachsen ist. Eintritt 30 Baht.
  • Wat Phra Ram (Sri Sanphet Road) besteht aus einem riesigen Prang, einigen kleineren Chedis und Nebengebäuden, alle ziemlich zerstört obwohl das Dach des Prang noch vollständig erhalten ist. Leitern auf der Seite des Prang erlauben gute Ausblicke auf Ayutthaya. Eintritt 30 Baht.
Phra Chedi Sisuriyothai
  • Phra Chedi Sisuriyothai (U-Thong Rd) ist ein weiß und goldener Chedi, der als Memorial für eine frühere Königin gebaut wurde und sich in einem kleinen, gepflegten Garten befindet. Kein Eintritt.
Chedi at Wat Phu Khao Thong
  • Wat Phu Khao Thong (about 3km out of town, west off the Ang Thong Rd) is a huge white, and slightly wonky, chedi set in a big field. The actual nearby wat is still working and has small grounds with a smiling fat buddha image set in the ruins of a small viharn. You will see the Monument of King Naresuan the Great on the way. No entry charge.
  • Wat Cheung Tha (about 1km out of town, east off the Ang Thong Rd) is a small working wat with small grounds with chedi and viharn ruins and some buddha images. No entry charge.
  • Wat Nah Phra Meru (about 1km out of town, east from Wat Cheung Tha) has a large viharn containing the biggest bronze buddha image in Ayutthaya, cast dressed in full royal regalia. The viharn is set in well maintained grounds with buddha images, a small koi carp pond, and three ruined chedis, one of which has a large bodhi tree growing out of the top of it. No entry charge.
  • Wat Phanancherng (on the Bang Pa-in Rd, about 1.5km out of town) is a working wat which contains the oldest large cast bronze Buddha image in Ayutthaya, though it was covered in scaffold in June 2006 for refurbishment. There is a small room to the right of the main hall which contains a nice collection of Buddha images and the room is painted with many individual unique pictures, in bright colours offset with gold. Entry charge of 20 baht.
Wat Yai Chaimonkorn, Courtyard with Buddha Images
  • Wat Yai Chaimongkon (on the Bang Pa-in Rd, 1km east of Wat Phanancherng) is a large working wat, with ruins that appear on some of the well known photos of temples in Thailand. It features a large reclining Buddha in saffron robes in its own ruined wiharn, and, most spectacularly, a huge chedi swathed in golden cloth set in a courtyard which is lined by Buddha images all wearing saffron robes. Very photogenic. Entry charge of 20 baht.

Museen[Bearbeiten]

  • Chao Sam Phraya Museum (Rojana Rd) is where you can find some of the Buddha heads that are so conspicuously missing at the sites themselves. Opened in 1961 and looks the part. Perhaps the most interesting displays are the golden regalia from Wat Ratchaburana, on the 2nd floor of Hall 1. Open Wed-Sun from 9 AM to 4 PM, entrance 30 baht.
  • Ayutthaya Historical Study Centre (Rojana Rd), across the road and to the east of the Chao Sam Phraya museum, is a more modern museum that tries to depict life in Ayutthaya with models. A good place to start or end your tour, but a little pricy (by Thai standards) at 100 baht.

Parks[Bearbeiten]

  • Phra Ram Park (behind Wat Mahathat) is a large wooded area with paths and bridges over waterways leading the way past various statues, buddha images and buildings. No entry charge.
  • Khun Phaen Residence (Sri Sanphet Rd) is a renovated traditional teak house set in a good-sized park with water and various seating areas. The elephants doing the tourist circuit stop here for photos, with Wat Phra Ram in the background. No entry charge.
  • Monument of King Naresuan the Great (in front of Wat Phu Khao Thong), is a large bronze statue of King Naresuan on a horse. Situated on the entrance road to Wat Phu Khao Thong.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Chao Phrom Market. Corner of Naresuan and Uthong Roads (on the east edge of the island). A bustling provincial market. There are particularly many protective Buddha amulet vendors here.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Siam Restaurant (Chee Kun Rd) serves unremarkable Thai and Vietnamese food, but makes up for it with an excellent location with views of Wat Mahathat as you eat, air conditioning, and possibly the best toilets in the city. Most mains 50-100 baht.
  • Boat noodle In front of telephone authority building. Original boat noodle was cooked on a boat. It's noodles and soup with meat and vegetables. They are served in a little bowl and most people would eat more than one to relieve their hunger. Expect to pay about 10 Baht per bowl.
  • Vegetarian Restaurant,Khlong Makham Rieng Rd (50 metres south from the junction with Naresuan Rd), is one of the usual Thai rahn a-hahn jair. With 8 different meals available and side orders of gluten and gluten. Daily early-2PM. 15-25B.
  • The usual excellent night market fare is also available, ask your guesthouse for the most recent night market locations. At the same time, you may wish to ask some advice on what to order if you don't speak any Thai.

Nachtleben[Bearbeiten]

Zwischen der Pamaphrao Road und der Naresuan Road, gegenüber dem Westende des Chao Phrom Marktes, gibt es einige Bars für Touristen, die bis in die Nacht hinein geöffnet sind, einige übertragen Sportveranstaltungen auf Leinwänden.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

There are a large number of traveller-oriented guesthouses on an Soi Torgorsor between Pamaphrao Road and Naresuan Road, opposite the western end of the Chao Phrom Market. Accommodation in the upper price brackets is limited though, and many people choose to day-trip from Bangkok.

  • Ayutthaya Guest House - a friendly place offering aircon rooms with TV for 400 baht, and fan-only with TV for 300 baht, all en-suite. With internet access and a 'order what you like' restaurant. The three 300 baht rooms along the side alley have air vents open to a public restaurant next-door.

Other guest houses:

  • Thong Chai Guest House - on a road directly opposite Wat Ratchaburana and a little away from the main action, but closer to the sights. Offering fan-only rooms at 200 a night with private bathrooms, this is a more Thai-oriented guest house.
  • P-U Guest House - despite its name, the place provides very clean rooms for a decent rate (~300 Baht for twin with fan and private bath, some knowledge of Thai may net you a small discount). It's hidden off Soi Torgorsor, keep walking north until you see the P-U sign on the left, it's at the end of the small lane.

Sicherheit[Bearbeiten]

Ayutthaya has a lot of hungry stray dogs in poor condition. They can particularly be a problem in the off-season when there aren't so many people in the streets. While largely docile and harmless, to avoid being chased around by a pack of them it is best not to walk around alone, particularly at night. For those accustomed to travel in developing areas, there should be no problem.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf einer Arbeit von: Jani Patokallio, Christian Hartmann, Ravikiran Rao, Mark White, Witchaya Warakulwit, Evan Prodromou, Episteme, Pashley, Texugo, Pz-engl, Fido, Nzpcmad und anderen anonymen Benutzern.




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten