Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Aveiro

Aus Wikitravel
Portugal : Aveiro
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aveiro
Lage
Lage von Aveiro
Aveiro
Aveiro
Kurzdaten
Fläche: 199,9 km2
Höhe über NN: 10 m
Koordinaten: 40° 38' 28" N, 8° 39' 13" W 
Vorwahlnummer: 234
Postleitzahl: 3800-XXXX
Zeitzone: 1- GMT
Sommerzeit: 1- GMT
Website: offizielle Website von Aveiro
Im Notfall
Notruf: 110
Polizei: 112
Feuerwehr: 110
Notarzt: 110




Aveiro ist eine Stadt im Norden Portugals und liegt im Beira Litoral.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aveiro liegt eine Autostunde südlich von Porto (via A 1)

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen von Porto oder Lissabon. Diverse Billgflieger steuern diese Flughäfen an. Empfehlung: Flughafen von Porto (ausserhalb von Porto), da er deutlich näher liegt. Die etwa 85 km bis Aveiro sind in einer guten Stunde per Auto zu bewältigen. Lissabonner Flughafen: Entfernung Lissabon-Aveiro etwa 250 km. 2,5h bis 3 Stunden per Auto. Zentrale Lage.

Bahn[Bearbeiten]

Vom Flughafen Porto: direkte Anbindung ans Schienennetz. Soviel ich weiß muss man jedoch in Porto umsteigen. Besonders günstig sind die "Suburbanos", die jedoch überall anhalten. Besonders reizvoll: die Bahnlinie führt nicht weit vom Meer entlang und so kann man immer wieder einen Blick davon erhaschen. Informationen zu den Fahrlänen, Preisen etc. siehe [1].

Bus[Bearbeiten]

Aveiro wird von den großen Portugiesischen Fernbuslinien angefahren. Einen Busbahnhof gibt es nicht. Einige Busse starten auf dem Bahnhofsvorplatz, andere in der Nähe des Forum-Einkaufscenters

Auto[Bearbeiten]

Aveiro besitzt eine gute Anbindung ans Straßennetz. Die Nord-Südachse A 1 ist einfach via A 25 (E 80) zu erreichen. Die meisten Autobahnen sind mautpflichtig, nur einige Ost-Westverbindungen sind kostenfrei. Wer etwas mehr Zeit hat wählt von Porto kommend nicht die A 1 (E 01) sondern biegt südlich von Porto auf die A 29 (IC 1) ab. Diese ist zwar nicht vollständig bis Aveiro ausgebaut (10 km auf der N 109) man spart jedoch ein paar € Maut.

Mobilität[Bearbeiten]

In Aveiro bietet es sich an auf ein sogenanntes BUGA zu steigen. Dabei handelt es sich um eine Art Mietfahrräder, die sich nach Einlegen eines Euro (wie beim Einkaufswagen) an vielen Stationen in der Stadt ausleihen lassen. Prizipiell ist man aber auch zu Fuß gut unterwegs (vor allem im Zentrum sieht man so am meisten). Wenn man von einem Ende der Stadt ans andere will, hat der öffentliche Nahverkehr eigentlich auch immer einen passenden Bus parat

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen, Museen, Parks, Universität von Aveiro, Ria von Aveiro, Salinen, Strand von Barra und Costa Nova mit seinen gestreiften Häusern. Aveiro wird auch als das Venedig Portugals bezeichnet. Grund dafür ist die Ria, mit ihren Salinen und den am Rossio vorbei ins Stadtzentrum führenden Kanälen, auf deren Ufern heute noch die traditionellen Boote der Tangfischer liegen. Mit diesen Booten sind auch Rundfahrten im "Ria de Aveiro" genannten Estuar, der Mündung des Rio Vouga in den Atlantik, möglich.

Kirchen[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Kathedrale Igreja de São Domingos
  • Kirche Igreja da Nossa Senhora de Apresentação
  • Stadion Estádio Municipal de Aveiro "Mario Duarte", Austragungsort der EM 2004

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Prozession durch den Stadtteil Vera Cruz am Ostersonntag.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Auf dem Praça do Peixe findet jeden Tag am vormittag der Fischmarkt Mercado do Peixe statt. Das Forum im Stadtzentrum bietet einen mittelgroßen Supermarkt und viele kleine bis mittelgroße Fachgeschäfte. Etwas außerhalb, ungefähr am Ende der Avenida da Universidade findet man einen Jumbo Hipermercado. Obst, Gemüse und Fleisch kann man am günstigsten in der großen Markthalle in der Nähe der Universität kaufen. Im gesamten Stadtgebiet gibt es noch jede Menge kleinerer Supermärkte. Die Fachgeschäfte im Stadtgebiet sind meist gut sortiert und man wird freundlich bedient. Hier sollte man aber zumindest in Ansätzen des Portugiesischen mächtig sein.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die typische Küche der Region um Aveiro ist von typischen portugiesischen Fleisch- und Fischspeisen geprägt. Typisch für Aveiro ist Bacalhau (Stockfisch) in allen Varianten. Dazu gibt es meist Reis oder Kartoffeln und Salat. Berühmt ist Aveiro außerdem für seine Eierspeise "Ovos Moles". Die sind sehr süß und ungemein lecker.

Nachtleben[Bearbeiten]

Abends, treffen sich Schüler und Studenten um und auf dem Praça do Peixe. Zahlreiche Bars und Kneippen unterschiedlicher Art reihen sich hier aneinander. Schnaps und Bier sind relativ günstig. Direkt am Kanal gelegen der "Schwarzmarkt" von Aveiro, Mercado Negro. Man findet hier kleine Läden die zum Stöbern nach CD`s, Schmuck oder Büchern einladen und eine kleine Bar. Dann das Bombordo immer wieder Treffpunkt internationaler Studenten. Die Barbaro Bar, Musik und Drinks, sehr gerne von den Jüngeren besucht. Im Buraco geht es etwas ruhiger zu, hier gibt es Biere aus aller Herren Länder, also auch deutsches Bier, für denjenigen, den die Sehnsucht nach einem Weizen gepackt hat. Das Conviviu lädt ein zu Essen, trinken, Billard und WLAN.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt Unterkünfte in allen Preiskategorien. Bei billigen "Hospedarien" sollte man recht hart im nehmen sein. Hier gibt es beispielsweise Zimmer ohne Fenster usw.. In preisgünstigen Pesionen bekommt man ein Doppelzimmer schon ab ca. 25€. Nach oben sind dem ganzen natürlich keine Grenzen gesetzt

Günstig[Bearbeiten]

a Brasileira, Pension in der Nähe des Praca de Peixe, DZ mit Fenster ca. 25€

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Melia Ria, Cais da Fonte Nova, Lote 5, (+351) 234 401 000 (, fax: (+351)234 401 009/8).  edit

Sicherheit[Bearbeiten]

Tja, das gefährlichste sind wohl die Autos, oder eher dessen Fahrer. In Portugal gilt das Motto erst Hupen, dann Bremsen! Ansonsten kann es vielleicht mal einen Taschendiebstal geben. Größeren Gefahren setzt man sich als "Normalo" nicht aus.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Mit der deutschen KV-Karte hat man Zugang zum "Centro de Saude". Die Notaufnahme des Krankenhauses befindet sich in der Nähe der Universität.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten