Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Antigua und Barbuda

Aus Wikitravel
Karibik : Antigua und Barbuda
Wechseln zu: Navigation, Suche


noframe
Lage
noframe
Flagge
Ac-flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Saint John's
Staatsform: Parlamentarische Monarchie
Währung: 1 Ostkaribischer Doller (EC$)
= 100 Cents
Fläche: 443 km²
Bevölkerung: 68.300
Sprachen: Englisch (offiziell), kreolisches Englisch
Religionen: Protestanten (74 %), Katholiken (11 %), Zeugen Jehovas 1 %
Stromsystem: 230V/60Hz (US Stecker)
Telefonvorwahl: +1-268
Internet TLD: .ag
Zeitzone: UTC -4 (MEZ-5)


Karte von Antigua und Barbuda

Antigua und Barbuda liegt in der Karibik und zählt zu den Kleinen Antillen. Das Land setzt sich aus den beiden Hauptinseln Antigua und Barbuda sowie der vulkanischen Insel Redonda zusammen.

Regionen[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Aus Europa wird Antigua von mehren Fluggesellschaften mehrmals wöchentlich angeflogen. Ab Frankfurt besteht eine non-stop Flugverbindung mit Condor. Zubringerflüge sind mit der Lufthansa ab vielen europäischen Abflughäfen möglich. British Airways und Virgin Atlantic bieten Direktverbindungen ab London. Ferner ist die Anreise über andere karibische Inseln mit der regionalen Fluggesellschaft Liat möglich.

Bei der Ausreise ist eine Flughafensteuer in Höhe von derzeit ca. 50 ECD oder 20 USD zu entrichten.

Schiff[Bearbeiten]

Die Hauptstadt St. John's ist Anlaufpunkt vieler internationaler Kreuzfahrtschiffe, u.a. von Costa Kreuzfahrten, AIDA, Royal Caribbean Cruise Line, Norwegian Cruise Line, Carnival Cruise Lines. Die Segelkreuzfahrtschiffe Sea Cloud und Sea Cloud 2 nutzen St. John's im Winter als Heimathafen.

Fährverbindungen bestehen aus Antigua derzeit mit der Schwesterinsel Barbuda sowie Montserrat.

Mobilität[Bearbeiten]

In Antigua und Barbuda herrscht Linksverkehr. Mietwagenanbieter finden sich auf der gesamten Insel verteilt. Eine lokale Fahrerlaubnis kann gegen Vorlage eines gängigen nationalen oder internationalen Führerscheins vor Ort erworben werden (derzeit 20 US-Dollar).

Das öffentliche Bussystem auf Antigua gilt als relativ sicher und vor allem günstig, es gibt jedoch keine Aushangsfahrpläne. Knotenpunkt sind die beiden Busstationen in der Hauptstadt St. John's. Haltestellen finden sich über die ganze Insel verstreut. Auf Barbuda gibt es keinen öffentlichen Nahverkehr.

Taxis sind zu fast jeder Tageszeit verfügbar. Die Preise sind nach Routen festgelegt und sollten im Vorfeld erfragt werden. Es gibt eine offizielle Liste mit den Taxipreisen.

Sprache[Bearbeiten]

Die Landessprache ist Englisch. Die Bevölkerung spricht meist Patois untereinander, ein karibisches, vereinfachtes Englisch, dass von Auswärtigen in der Regel nur schwer verstanden wird.

Kaufen[Bearbeiten]

Offizielle Öffnungszeiten gibt es nicht, die meisten Geschäfte haben zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet, oft gibt es eine Mittagspause. Sonntag ist Ruhetag. Die Boutiquen und Souvenirläden rund um Heritage Quay und Redcliffe Quay haben oft längere Öffnungszeiten und öffnen auch an Sonntagen und Feiertagen ihre Türen, sofern sich Kreuzfahrtschiffe im Hafen befinden.

Typische Mitbringsel sind Bilder (naive Malerei) und Schnitzereien, Hot Sauce, Marmelade, einfaches Schmuckhandwerk und Stoffe.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die kreolische Küche ist für Europäer sehr bekömmlich, es gibt viel Reis, Fisch, Hühnchen, frisches, gedünstetes Gemüse und natürlich tropische Früchte wie Bananen, Papayas, Melonen, Orangen und die einheimische Ananas, die Black Pineapple, die besonders süß im Geschmack ist.

Nationalgericht ist der Pepper Pot, ein Eintopf aus verschiedenen Gemüsesorten und Schweinefleisch. Ebenfalls typisch ist Fungee, eine Art Maispolenta.

Das einheimische Bier heißt Wadadli, benannt nach dem indianischen Namen für Antigua und ist durchaus genießbar. Ebenfalls bekannt ist Antigua für den Rum, die beiden nennenswerten Sorten heißen English Harbour Rum und Cavalier Rum.

Ausgehen[Bearbeiten]

Es gibt einige wenige Discotheken, die bekanntesten sind das Abracadabra in English Harbour sowie The Coast in St. John's. Ferner gibt es zahlreiche Bars und Restaurants rund um die Insel. Die wichtigsten "Spots" sind St. John's, die Dickenson Bay und English Harbour. Insgesamt verteilen sich fünf Casinos auf Antigua.

Nicht verpassen sollte man die wöchentliche Party auf Shirley Heights, bei der man bei Barbeque, Steelpan- und Reggae-Musik den Sonnenuntergang über dem atemberaubenden Panorama von English Harbour beobachten kann. Die Party findet jeden Sonntag statt und zählt zu den bekanntesten Events der Karibik.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Das Angebot auf Antigua reicht von einfachen Pensionen bis zum Luxusresort, für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Viele deutschsprachige Reiseveranstalter bieten Pauschal- oder Individualreisen nach Antigua an. Bei Individualreisenden ist empfehlenswert vorher die Kosten genau nachzufragen. Auf Barbuda gibt es derzeit nur wenige Privatunterkünfte sowie einige Zimmer im fünf-Sterne Bereich. Für ein einfaches Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hostel bzw. in einer Privatpension müssen i.d.R. meistens über 30US$ pro Person investiert werden.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
1. November National Day Unabhängigkeit von Vereinigtes Königreich

Sicherheit[Bearbeiten]

Die generelle Sicherheitslage in Antigua und Barbuda gilt als gut. Man sollte jedoch allgemeine Sicherheitsvorkehrungen beachten, wie zum Beispiel auf dem Markt auf seine Tasche achten, keinen teuren Schmuck umlegen oder Autotüren verschließen.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Es gibt Ärzte aller Fachrichtungen, ein öffentliches Krankenhaus sowie mehrere Privatkliniken. Generell lässt sich sagen, dass der Standard nicht dem in Europa entspricht.

Es sollte eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. Allerdings ist zu beachten, dass die Auslandskrankenversicherung nicht von allen Privatkliniken akzeptiert werden.


Spezielle Impfungen sind nicht vorgeschrieben, die auch in Europa gängigen Impfungen gegen Tetanus, Polio und Diphterie werden empfohlen. Bei längeren Aufenthalten sollte auch eine Hepatitis A&B Impfung erfolgen.

Das Leitungswasser in Antigua entstammt eier Entsalzungsanlage und hat eine hohe Qualität. Besondere Vorsicht bei Eiswürfeln, Salat, Zähneputzen etc. ist nicht erforderlich.

Klima[Bearbeiten]

Relativ trockenes, tropisches Klima. eine ausgewiesene Regenzeit gibt es nicht. Die Durchschnittstemperaturen liegen ganzjährig zwischen 25 und 30 Grad. Die Wassertemperatur liegt im Schnitt bei 27 Grad.

Die Hurrikansaison liegt wie in der gesamten Karibik in den Monaten August bis November. Der letzte Hurrican erreichte Antigua Ende der 90er Jahre.

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten