Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Amalfiküste

Aus Wikitravel
Italien : Kampanien : Salerno : Amalfiküste
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Amalfiküste (ital. costiera amalfitana) in Italien liegt in der Provinz Salerno in der Region Kampanien.

Am Golf von Salerno liegt eine der traumhaftesten Küsten Europas, die Amalfiküste - Costiera Amalfitana. Die einzigartige Landschaft mit üppige farbenprächtiger Vegetation, Klippen über türkisblauem Meer, Schluchten und romantische Buchten war in der Zeit des römischen Reiches nur auf dem Seeweg erreichbar.

Heute erreicht die Amalfiküste von der Autostrada aus über Vietri sul Mare, wo sich ein traumhafte Blick über Meer und Küste bis nach Salerno eröffnet.

Entlang der Serpentinenstraße ziehen sich die kleinen gepflegten und vom Wohlstand zeugenden Ortschaften Cetara, Maiori, Minori, Atrani, Amalfi, Furore, Conca die Marini, Praiano und Positano sowie das durch die Wagnerfestspiele berühmte Ravello. Am Zipfel der Halbinsel von Sorrent blickt man auf die vielbesungene und Sehnsucht weckende Insel Capri.

Orte[Bearbeiten]

Anordnung von Ost nach West:

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Agerola Bomerano St. Agata

Strand von Maiori

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

In den Sommermonaten verkehren Fähren von Neapel, Capri, Salerno und Paestum. Besonders schön ist die Überfahrt per Schiff (MetroDelMare), das von Ende März bis Mitte Oktober Neapel von der "Molo Beverelleo" mit den Landepunkten an der Sorrentinischen Halbinsel und dem Cilenteo verbindet. Von einer Anreise mit dem Auto ist wegen der geringen Straßenbreite und mangelnden Parkmöglichkeiten dringend abzuraten.

Wer es trotzdem tun möchte, Anreise per Auto: Erreichbar ist die Küste über die Autobahn A 3 (Rom-Neapel-Salerno-Reggio) über die Ausfahrt Castellamare di Stabbia oder über Vietri sul Mare.

Anreise per Bahn und Bus: Von Neapel fährt die Circumvesuviana, eine S-Bahn, nach Sorrento. Dort per Bus weiter Richtung Positano - Amalfi. Auch von Salerno, bzw. Vietri sul Mare fährt ein Bus Richtung Amalfi.

Mobilität[Bearbeiten]

Neben zahlreichen Auto- und Scootervermietungen in den größeren Städten (Sorrent) ist das Busnetz relativ gut ausgebaut und empfehlenswert. Der eigene PKW bleibt besser auf dem Hotelparkplatz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Besonders sehenswert ist Positano, dessen pastellfarbene Häuser sich dicht an das steil ansteigende Ufer schmiegen. Positano ist bekannt für seine spezielle und wunderschöne Mode, die man in den romantischen Gassen kaufen kann.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Unbedingt sollte man einen Ausflug in die Vergangenheit unternehmen. Dazu ist das Freiluftmuseum der ausgegrabenen antiken Stadt Pompeji sowie die griechischen Tempel in Paestum ein Muss. Der nahe gelegene Vulkan Vesuv kann ebenfalls per Bus oder zu Fuß erklommen werden.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Das gemäßigte mediterrane Klima ist besonders in den Frühjahrs- und Herbstmonaten sehr angenehm. Aber auch im Winter sind die milden Temperaturen ein Genuss. So kann man Weihnachten und Silvester bei angenehmen 15-17 °C im Freien verbringen, falls es nicht regnet. Denn am Ende des Winters und im Frühjahr regnet es häufig, was zu üppigen Blüten und großen Zitronen beiträgt.

Weiter geht's[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten