Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Alaska

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Denali National Park
Lage
Map of USA AK.png
Flagge
Alaska state flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Juneau
Staatsform: Bundesland der Vereinigte Staaten von Amerika
Währung: USD, $
Fläche: 1.717.854 km²
Bevölkerung: 670.053
Sprachen: Englisch
Telefonvorwahl: +1
Internet TLD: ..us, .gov, .mil, .edu
Zeitzone: Alaska: UTC−9/−8
Aleutian: UTC−10/−9


MapAlaska.PNG

Alaska ist ein Bundesstaat der USA, der wahrscheinlich kälteste Staat der USA, der im Westen an das Beringmeer, im Norden an das Nordpolarmeer und im Osten an Kanada und im Süden an den Pazifischen Ozean grenzt.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Alaskas Hauptstadt Juneau befindet sich im äußersten Südosten und ist mit ca. 30.000 Einwohnern eine der größten Städte Alaskas. Um nach Juneau zu gelangen, benötigt man entweder ein Schiff oder ein Flugzeug, denn es gibt keine Straße, die in die Stadt führt.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wort Alaska lässt sich von "Alyeska" ableiten, das von den Aleuten kommt, und bedeutet soviel wie "großes, weites Land".

Kultur[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

In ganz Alaska herrscht Permafrost (der Boden ist dauerhaft gefroren, nur im Sommer taut er für eine Weile auf). Dennoch kann man den Eis-Staat Alaska in drei verschiedene Klima-Zonen einteilen:

  1. Seeklima: Mit Durchschnittstemperaturen von 3°C - 7°C herrscht hier das maritime Klima.
  2. Arktikklima: Extrem kalte Winter, kalte Sommer und kaum Sonnenlicht: das ist das Polarklima.
  3. Landklima: Mit gemessenen -62°C (1971) - 38°C (1915) ist dies der Teil Alaskas, der am die meisten Temperaturschwankungen erlebte und immer noch erlebt.

Sprache[Bearbeiten]

Man spricht vorwiegend Englisch, dennoch werden alte Dialekte und frühere Sprachweisen der Landessprache vorgezogen.

Anreise[Bearbeiten]

Deutsche Fluglinien fliegen üblicherweise nach Anchorage oder Fairbanks, einige US-Fluglinien auch zu kleineren Städten und Orten. Jeder kleine Ort hat normalerweise auch eine Landepiste für Privatflugzeuge.

Auf dem Landweg gelangt man nur über Kanada nach Alaska (z.B. über Alaska Highway).

Per Schiff ist Alaska von Kanada und den US-Zentralstaaten über das Alaska Marine Highway System erreichbar. Inuit and Eskimo

Mobilität[Bearbeiten]

Der Amerikaner ist normalerweise mit dem Auto unterwegs, längere Strecken werden ggf. auch mit dem Flugzeug zurückgelegt. Küstenstädte im Süden erreicht man per Schiff über den Alaska Marine Highway. Zwischen Anchorage und Seward sowie Anchorage und Fairbanks existiert zudem eine Eisenbahnverbindung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nordlichter in Alaksa
  • Norldlichter

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

In Alaska gibt es innerhalb größerer Ortschaften und Städte normalerweise eine 3G-Versorgung (nutzbar mit jedem europäischen Tri- oder Quad-Band Handy), die sich teilweise auch ein bisschen auf die Umgebung und Straßen darüber hinaus erstreckt. Von einer flächendeckenden Versorgung entlang der Hauptverkehrsrouten, wie sie bei uns in Europa üblicherweise besteht, kann aber bei weitem nicht die Rede sein. Besonders wer sich langsam fortbewegt (zu Fuß oder per Rad) und/oder weit in einsame Gegenden vorstößt, kann unter Umständen mehrere Tage ohne Empfang sein.

Internetcafes bzw. -terminals gibt es normalerweise in den Städten, noch verbreiteter ist aber WiFi (WLAN-Versorgung), sehr oft sogar umsonst (Free WiFi), dass man mit einem Notebook oder entsprechenden WLAN-fähigen Mobiltelefon/PDA nutzen kann. Der abgeschiedenen Lage geschuldet ist die Verbindung aber nicht immer besonders schnell ("Highspeed Internet" kann auch mal nur 256k (~ 0,2Mbit) bedeuten).


Weiter geht's[Bearbeiten]

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten