Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Aargau

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kanton Aargau liegt im Norden der Schweiz.

Regionen[Bearbeiten]

  • Fricktal, der Nordwesten des Kantons
  • Zurzibiet, der Nordosten des Kantons
  • Freiamt, der Süden und Südosten des Kantons
  • Ehemalige Grafschaft Baden der Osten des Kantons
  • Ehemaliger Berner Aargau der Westen und Südwesten des Kantons

Die Regionen des Aargaus haben keinen gemeinsamen geschichtlichen Hintergrund, erst 1803 wurde der heutige Kanton gegründet. Er wurde aus den Kantonen Aargau, Baden und Fricktal gegründet, nach dem Ende der Helvetischen Republik

Orte[Bearbeiten]

  • Hauptstadt Aarau - Bildungs- und Kulturzentrum des Aargaus
  • Baden AG - Zentrum des Ostens, Bäderkurort
  • Lenzburg - bekannt für die gleichnamige Höhenburg
  • Bad Zurzach - moderner Bäderkurort, alter Marktflecken
  • Rheinfelden - moderner Bäderkurort, älteste Stadt des Aargaus
  • Bremgarten - einzige Stadt des Freiamtes, grösster Weihnachtsmarkt der Schweiz
  • Muri - sehenswertes Kloster
  • Brugg AG - Römermuseum und Wasserschloss
  • Zofingen - bekannt für das Heitere Openair

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Aargau hat viele Spitznamen, so nennt man ihn zum Beispiel Rüebliland. Aber auch weniger rühmliche Bezeichnungen wie "Nukleaargau" oder "Autobahnkanton" sind im Gebrauch. Der Aargau setzt sich aus vielen Regionen zusammen die geschichtlich keinen gemeinsamen Hintergrund haben, deshalb sagen viele Leute, dass der Kanton Aargau bis heute keine Einheit darstellt. Der Norden ist vor allem durch das Juragebirge gezeichnet, Hier hat es steile Abhänge, obwohl hier die Berge nicht über 1000 Meter hoch sind, meistens sind die Jurahöhen bewaldet, gegen Süden wird das Gebiet flacher, Felsabhänge fehlen, das Land wird hügelig bis sanft gewellt. Der Aargau hat eine Fülle an Kleinstädten und grösseren Orten, jedoch fehlt in diesem Kanton, der rund 600.000 Einwohner zählt eine Stadt mit mehr als 20.000 Einwohner völlig. Im Aargau fliessen die drei grossen Gewässer Aare, Reuss und Limmat zusammen. Die Aare fliesst dann ganz im Norden in den Rhein. Somit ist der Kanton Aargau einer der wasserreichsten Kantone der Schweiz, wobei grosse Seen fast gänzlich fehlen. Der Aargaus stellt etwa den "Durchschnitt" der Schweiz dar, die Leute sind freundlich und aufgeschlossen.

Sprache[Bearbeiten]

Amtssprach ist Deutsch. Im Aargau werden in der Umgangssprache hochallemanische Dialekte gesprochen. Die Dialekte hängen vom Ort ab. So wird in der Region Baden (im Osten, ca.20 km von Zürich) eher ein Zürcher Dialekt gesprochen, im Fricktal (im Nordwesten) hingegen eher ein Basler Dialekt.

Anreise[Bearbeiten]

Auto

Die Anbindung an das Schweizerische Strassennetz ist sehr gut. Autobahnanbindungen bestehen von Basel, Zürich, Bern und Luzern. Durch den Aargau führt die A1 und die A3. Die A1 führt von Spreitenbach über Baden, Lenzburg, Aarau, Zofingen nach Rothrist. Die A3 von Spreitenbach über Baden, Brugg, Frick Rheinfelden nach Kaiseraugst.

Bahn

Die Anbindung ist ebenfalls sehr gut. Von Deutschland verkehren Nachtzüge nach Baden. In Aarau und Lenzburg halten Intercitys von Zürich und Basel. In Baden und Brugg halten Interregios von Zürich, Basel und Bern. Zusätzlich hat man fast im ganzen Kanton S-Bahnen von Zürich, Winterthur, Basel oder Luzern. Online Fahrpläne gibts bei sbb.ch

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Aarau - sehenswerte Altstadt, "die Stadt der schönen Giebeln"
  • Schloss Lenzburg - eines der grössten Höhenburgen der Schweiz, am Fusse der Stadt Lenzburg
  • Schloss Hallwyl - Wasserschloss bei Seengen am Hallwilersee
  • Schloss Wildegg - Museum zum Besichtigen
  • Rheinfelden - älteste Stadt des Aargaus und ein bekannter Badekurort
  • Kaiserstuhl - sehenswertes Städtchen am Rhein
  • Bad Zurzach - bekannter Badekurort, alter Marktflecken und bekannt für den Wahlfahrtsort der heiligen Verena
  • Schloss Habsburg - teilweise eine Ruine, der Habsburger
  • Baden AG - bekannter Kurort - schöne Altstadt
  • Laufenburg - zweigeteilte Stadt - die Altstadt liegt auf schweizer, aber auch auf deutscher Seite
  • Kloster Königsfelden in Windisch - (15 Min. vom Bahnhof Brugg) Glasfenster aus dem 13. Jahrhundert.
  • Holzbrücke von Stein AG nach Bad Säckingen (D) - längste überdachte Holzbrücke Europas

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Aargau kann man wunderbar wandern und Velo fahren. Für Wanderer gibt es wunderschöne Aussichtspunkte, wie z.B. die Gisliflueh in Auenstein oder der Achenberg bei Bad Zurzach, etc. Für Velofahrer empfehlen sich Routen entlang den grossen Flüssen des Aargaus wie z.b Rhein, Aare, Reuss oder Limmat.

Zudem kann man auf dem Hallwilersee Schiffsrundfahrten machen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Berühmt ist der Aargau sicherlich für die Aargauer Rüeblitorte, aber auch für den Aargauerbraten (Braten mit Zwetschgen).

Ausgehen[Bearbeiten]

Für die Jugend gibt es die Disco "Kettenbrücke" in Aarau. Zudem gibt es mehrere Kinos in den grösseren Aargauer Städten und Orten und viele Theateraufführungen, vor allem in Kleintheater.

Sicherheit[Bearbeiten]

Der Aargau gilt als relativ sicher. Es hat keine grosse Stadt, wo man besonders auf die Sicherheit achten müsste. Jedoch sollten die gängigen Sicherheitsregeln auch im Aargau beachtet werden.

Klima[Bearbeiten]

Im Aargau hat es ein gemässigtes Klima. Im Sommer ist es meist zwischen 20-25 Grad warm, jedoch können auch Hitzetage mit über 30 Grad Celsius auftreten. Der Frühling ist meist schon ab April angenehm warm, jedoch können bis in den Mai Frosttage (-und vor allem Nächte) auftreten. Im Herbst tritt am Morgen häufig Nebel auf, welcher sich dann oft in so genannten Nebellöcher festsetzt und den ganzen Tag nicht verschwindet. Im November können erste Schneetage auftreten. Das Quecksilber zeigt jedoch manchmal schon in Septembernächten um die Null Grad an, spätestens im Oktober wird das der Fall sein. Es schneit verhältnissmässig wenig und der Schnee bleibt meist nicht lange liegen. Jedoch können im Dezember, Januar, Februar und manchmal auch März zwei Wochen, oder sogar drei, der Schnee liegen bleiben.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Wikitravel hilft bei der Suche eines Campingplatzes in diesem Kanton.





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten